Junge (2) stürzt aus drittem Stock - unverletzt (Symbolfoto).
+
Junge stürzt aus drittem Stock - unverletzt (Symbolfoto).

Berlin

Kleinkind stürzt aus drittem Stock - unverletzt

Er saß weinend im Blumenbeet, als ein Passant auf den kleinen Jungen aufmerksam wurde. Das Kind muss einen grandiosen Schutzengel gehabt haben.

Berlin - Ein 22 Monate alter Junge ist bei einem Sturz aus einem Fenster in Berlin äußerlich unversehrt geblieben, berichtet die Polizei am Montag.

Gegen 12.45 Uhr am Sonntag bemerkte ein Passant das Kleinkind weinend in einem Blumenbeet vor einem Mehrfamilienhaus in der Steegerstraße in Berlin.

Der Mann alarmierte sofort die Polizei und Feuerwehr. Die hinzugeeilte Mutter erlitt einen Schock, berichtet die Polizei. Die Rettungskräfte brachten den kleinen Jungen vorsorglich ins Krankenhaus. Doch das Kind hatte offenbar den Sturz aus dem dritten Stock äußerlich unversehrt überstanden.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand und den Schilderungen der Mutter zufolge schließt die Polizei derzeit eine Verletzung der Fürsorgepflicht aus.

Wie der kleine Junge aus dem Fenster stürzen konnte, ist allerdings noch unklar.

Junge stürzt zehn Meter in den Tod

Anfang Januar stürzte der kleine Angelo (2) aus zehn Metern Höhe, wie tz.de* berichtet, in die Tiefe - und erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Die Familie steht in der Trauer eng zusammen.

ml

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare