+
Ein VW-Passat-Fahrer ist im Drogen-Rausch in die Schutzplanke gecrasht. Durch die Wucht wurde ein Pfosten in die Frontscheibe eines VW Tiguan geschleudert.

Zwei Verletzte in Bremen

VW-Fahrer steigt unter Drogen-Einfluss in Auto - mit furchtbaren Folgen

Ein Autofahrer ist in Bremen im Drogen-Rausch mit seinem VW Passat in die Mittelschutzplanke gekracht. Bei dem Unfall löste sich ein Stützpfosten und krachte in die Frontscheibe eines VW Tiguan.

Bremen - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten kam es am Mittwoch auf der Bundesstraße B6 in Bremen. Ein unter dem Einfluss von Drogen stehender 29-Jähriger ohne Führerschein verlor die Kontrolle über seinen VW Passat und rammte die Mittelschutzplanke. Dabei wurde ein Stützpfosten in den Gegenverkehr geschleudert und traf die Frontscheibe eines VW Tiguans.

Der 60-jährige Fahrer wurde mit Schnittverletzungen im Gesicht verletzt, wie nordbuzz.de* berichtet. Zu einem anderen Vorfall im Straßenverkehr kam es in Oldenburg, dort gerieten ein Auto- und ein Radfahrer in Streit und lagen plötzlich prügelnd auf dem Boden.

Bremen: Unfall im Drogen-Rausch - Autofahrer verliert Kontrolle

Der 29-Jährige aus Bremen befuhr nach Polizeiangaben am Mittwoch die Bundesstraße B6, Höhe Nordwestknoten, in Richtung Delmenhorst, als er aus bisher ungeklärten Gründen mit seinem VW Passat von der Fahrbahn abkam.

Der unter Drogen stehende Autofahrer stieß erst gegen die Schutzplanke auf der rechten Seite und kollidierte dann mit der Mittelschutzplanke. Durch die Wucht löste sich ein Stützpfosten und wurde bei Bremen in die Frontscheibe eines vollbesetzten VW Tiguan geschleudert. Auch ein Fall mit Gaffern nach einem schweren Unfall in Bremen erschütterte die Polizei.

B6 in Bremen: Zwei Verletzte bei Unfall im Drogen-Rausch 

Der 60-jährige Fahrer des VW Tiguan wurde durch Splitter mit Schnittverletzungen im Gesicht verletzt und kam ins Krankenhaus in Bremen. Auch der 29-jährige Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Zum Unfallzeitpunkt stand er unter dem Einfluss von Drogen und hatte keinen gültigen Führerschein.

Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren. An beiden Fahrzeugen entstand beim Unfall in Bremen erheblicher Sachschaden, der auf etwa 26.000 Euro geschätzt wird. 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus dem Norden

Giselle K. (15) war bei Hamburg vermisst - jetzt hat Polizei das Mädchen gefunden

Fahranfänger rast mit Freunden bei Celle gegen Baum - zwei Personen kommen ums Leben

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare