Der Berliner Lehrer Rüdiger Borrmann leugnet öffentlich auf seinem YouTube-Kanal das Coronavirus und spricht sich gegen das Tragen von Masken aus.
+
Rüdiger Borrmann ist Lehrer in Berlin und leugnet öffentlich auf YouTube das Coronavirus.

Corona-Leugner

Schüler sehen fragwürdiges YouTube-Video ihres Lehrers - und bleiben seinem Unterricht fern

  • Zülal Acar
    vonZülal Acar
    schließen

Ein Berliner Lehrer leugnet auf seinem YouTube-Kanal das Coronavirus. Seine Schüler boykottieren deshalb seinen Unterricht.

Berlin - Trotz andauerndem Teil-Lockdown ebbt die Welle an Neuinfektionen (*FNP berichtete) nicht ab. Deshalb rückt die Bundespolizei bei Corona-Kontrollen in Frankfurt*. Aber auch die Stimmen der Corona-Leugner und Verschwörungsideologen werden lauter. Immer wieder kommt es deshalb auch zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Corona-Leugnern auf Demonstrationen*. Corona-Leugner sind in verschiedenen Gesellschafts-Milieus zu verorten - darunter auch bei Beamten.

In Berlin wird jetzt ein Fall bekannt, bei dem erstmals ein Lehrer öffentlich das Coronavirus leugnet. „Mein Name ist Borrmann. Ich bin Lehrer in Berlin.“ Mit diesen Worten beginnt das YouTube-Video von Rüdiger Borrmann. Laut einem Bericht von rbb24 ist Borrmann gelernter Elektroingenieur und Ausbilder an einem Oberstufenzentrum in Wedding, das zu Berlin-Mitte gehört.

Corona-Leugner: Lehrer stellt sich öffentlich gegen den Bund

Borrmann verwendet in seinen YouTube-Videos Begriffe und Formulierungen wie beispielsweise „Demokratie-Notstand“, „Massenhysterie“, oder „Zensur“. Die Corona-Maßnahmen an seiner Schule findet der Lehrer unsinnig. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sei „dumm“ und ein „absolutes No-Go“.

Zudem leugnet er offen die aktuelle Corona-Pandemie: „Es gibt hier weit und breit keinen Virus. Vor was wollen Sie sich schützen?“. Borrmann geht sogar so weit, dass er die Maske als ein „modernes Hakenkreuz“ bezeichnet.

Die Schüler des Berliner Maskengegners hatten sich schon bei der Schulleitung beschwert. „Aus Sorge um ihre Gesundheit und weil sie sich von ihm unzulässig politisch beeinflusst sehen“, so der Bericht. Außerdem gebe es „Beschwerden an die ‚Schulaufsicht berufliche Schulen‘ bei der Berliner Senatsverwaltung“.

Corona-Leugner: Schüler boykottieren Unterricht

Zwar habe die Schulaufsicht eine „dienstrechtliche Prüfung eingeleitet“, Konsequenzen für seine öffentlich getroffenen Aussagen musste Rüdiger Borrmann allerdings noch nicht fürchten. In Aktion sind deshalb Borrmanns Schüler getreten - sie boykottieren nämlich seinen Unterricht. Der Beamte selbst sieht sich im Recht und berief sich auf seine „Meinungsfreiheit“. *FNP ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare