Volker Bouffier kündigt 2G in Hessen an.
+
Volker Bouffier kündigt 2G in Hessen an. (Symbolfoto)

Politik tagt heute

Neue Corona-Maßnahmen in Hessen: Bouffier will 2G und schärfere Kontrollen

Schärfere Regeln für Ungeimpfte, mehr Kontrollen und eine Ausweitung der Impfangebote - so will Hessen gegen die massiv steigenden Corona-Zahlen ankämpfen. Heute tagt das Corona-Kabinett.

Wiesbaden - Das hessische Corona-Kabinett tagt am heutigen Freitag, 19. November, zu den Vereinbarungen von Bund und Ländern für härtere Corona*-Maßnahmen.
Wie fuldaerzeitung.de* verrät, will Ministerpräsident Volker Bouffier dem Corona-Kabinett eine Verschärfung der Regeln für Ungeimpfte in Hessen vorschlagen.

Er bringt außerdem eine Corona-Impfpflicht für Beschäftigte unter anderem in Krankenhäusern und Pflegeheimen für Hessen* ins Spiel. Im Anschluss an die Tagung will der Regierungschef mitteilen, welche konkreten Schritte im Land für einen weiteren Schutz der Bevölkerung vor einer Ansteckung mit dem Virus getroffen werden. Die Lage sei so ernst wie noch nie, sagte Bouffier am Donnerstagabend, 18. November, nach den Bund-Länder-Beratungen. Es gehe nun darum, das Schutzniveau für die Menschen zu erhöhen und gleichzeitig zu versuchen, das öffentliche Leben soweit wie möglich aufrecht zu erhalten. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare