1. Startseite
  2. Deutschland

Kontaktbeschränkungen und Tanzverbote: Diese Corona-Regeln gelten bald in Hessen

Erstellt:

Kommentare

Clubs in Zeiten von Corona
Ab dem 28. Dezember ist in Hessens Clubs und Discos das Tanzen verboten. (Sybolfoto) © Philipp von Ditfurth/dpa

Nach den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag hat sich Regierungschef Volker Bouffier (CDU) zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie in Hessen geäußert.

Wiesbaden - Mit Blick auf die Ausbreitung der Omikron-Virusvariante verschärft Hessen* nach Weihnachten seine Corona*-Regeln. In der Öffentlichkeit dürfen sich ab 28. Dezember nur noch Gruppen von maximal zehn Menschen treffen, wie Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden ankündigte.
Welche weiteren Verschärfungen der Corona-Regeln es außerdem gibt, verrät fuldaerzeitung.de.*

Sind nicht geimpfte oder nicht genesene Personen beim Treffen dabei, dann sind nach wie vor nur Treffen von einem Haushalt und maximal zwei Menschen eines weiteren Haushalts erlaubt. Im privaten Bereich bleibt es in Hessen bei einer dringenden Empfehlung für diese Kontaktbeschränkungen. Es gibt kein Verbot. Das heißt: Das Land setzt den „hessischen Weg“ fort. Kontrollen seien laut Bouffier nicht umsetzbar. Der Betrieb von Tanzlokalen, Clubs und Diskotheken wird landesweit und unabhängig von den örtlichen Infektionszahlen untersagt, wie Bouffier erläuterte. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare