Das Logo des biopharmazeutischen Unternehmens CureVac auf einer Scheibe neben dessen Eingang.
+
CureVac forscht an einem Impfstoff gegen das Coronavirus.

Impfstoff von CureVac

CureVac forscht weiter an Corona-Impfstoff - und erhält Millionen-Förderung

  • Melissa Sperber
    vonMelissa Sperber
    schließen

Die Tübinger Biotechfirma CureVac entwickelt einen Corona-Impfstoff. Dafür gibt es jetzt eine Förderung in Millionen-Höhe.

Tübingen - Bisher muss Deutschland noch auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus warten. Eine der größten Hoffnungen ist die Tübinger Biotechfirma CureVac. Dort rechnet man „realistischerweise Mitte 2021“ mit einem Impfstoff - und damit das wahr wird, investiert das Bundesforschungsministerium eine sehr hohe Summe.

Wie echo24.de* berichtet, bekommt die Tübinger Biotechfirma CureVac für die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs eine Förderung in Höhe von 252 Millionen Euro. Insgesamt ist das Sonderprogramm über 750 Millionen Euro schwer - auch die Mainzer Firma Biontech und voraussichtlich auch die Firma IDT Biologika aus Dessau-Roßlau sollen damit gefördert werden. *echo24.de ist Teil des Ippen Digital Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare