Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, nimmt an der Bilanz-Pressekonferenz der Daimler AG teil.
+
Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, bei einer Bilanzpressekonferenz.

„Sankt NikOLAus“ und „Knecht Porthrecht“

Mitarbeiter rächen sich für Sparkurs an Daimler-Bossen: Gemeine Spitznamen

  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Beim Stuttgarter Autobauer Daimler rumort es gewaltig. Mit seinem Sparkurs bringt Vorstandschef Ola Källenius viele Mitarbeiter gegen sich auf.

Stuttgart (dpa) - Statt Weihnachtsfrieden gab es diesmal Galgenhumor zum Fest - und neue Spitznamen für die Chefs der Daimler AG. „Sankt NikOLAus und Knecht Porthrecht“, beschwerten sich Betriebsräte vor den Feiertagen, seien mit Rute und goldenem Sparbuch unterwegs, um die Belegschaft zu bestrafen. Das Unternehmen, schrieben sie, „versohlt den artigen Beschäftigten kräftig den Hintern“. Auch wenn solch markige Worte auf Arbeitnehmerseite zum Handwerk gehören, ist ziemlich offensichtlich: Beim Autobauer mit Sitz in der Landeshauptstadt Stuttgart hängt der Haussegen schief.

Wie BW24* berichtet, geben Mitarbeiter Daimler-Bossen peinliche Spitznamen als Rache für den Sparkurs.

Daimler AG: Geschichte, Standorte und Vorstand des Automobilkonzerns aus Stuttgart (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare