Eine Mitarbeiterin von Mercedes-Benz arbeitet im Werk „Factory 56“ an einer Tankdeckelabdeckung einer S-Klasse
+
Daimler AG: Konzern schreibt fragwürdige Botschaft an Mitarbeiter (Symbolbild).

Autobauer in der Krise

Daimler schickt fragwürdige Botschaft an Mitarbeiter

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Daimler hat noch immer mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. Der Autobauer will um jeden Preis zahlungsfähig bleiben und sendet eine fragwürdige Botschaft an die Mitarbeiter.

Stuttgart - Schon vor der Corona-Krise hatte die Daimler AG mit Problemen zu kämpfen. Die Pandemie hat die Lage des Autoherstellers noch verschlimmert. In einem Schreiben appelliert Daimler an die Mitarbeiter und fordert sie auf, eingehende Rechnungen so spät wie möglich zu bezahlen. Die Konzernkasse soll auch zulasten der Zulieferer ausgebessert werden, indem die Zahlungsziele verlängert werden. Daimler ist als einer der größten Automobilkonzerne auch ein wichtiger Abnehmer der Zulieferer in der Region. Durch die Spezialisierung trifft die aktuelle Krise dieses Unternehmen noch härter als den Hersteller.

Wie BW24* berichtet, schickt Daimler eine fragwürdige Botschaft an Mitarbeiter.

Die Daimler AG machte die Marke Mercedes-Benz auf der ganzen Welt bekannt (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare