+
Ein Tourist aus Hongkong wurde in einem ICE bestohlen. 

Von Utrecht nach Frankfurt

Dieb klaut einem Touristen sehr viel Geld im ICE

Den Verlust von rund 10.000 Dollar Bargeld sowie Laptop, Handy und Tablet hat ein Tourist aus Hongkong nach einer Bahnfahrt zu beklagen. 

Reichlich Beute hat ein Dieb im ICE von Utrecht nach Frankfurt gemacht. Er habe einem Touristen aus Hongkong eine Reisetasche mit 10.000 US-Dollar in bar sowie ein Laptop, ein Handy und ein Tablet gestohlen, teile die Bundespolizei mit. 

Laut Auskunft des Bestohlenen hätten die hochwertigen Geräte einen Wert von mehreren tausend Euro. Er hatte die Reisetasche bei seiner Fahrt am Samstagabend neben sich abgestellt, der bislang unbekannte Dieb griff in einem unbeobachteten Moment zu. Bei seiner Ankunft am Frankfurter Hauptbahnhof bemerkte der Mann den Diebstahl. (dpa) 

Diese Artikel auf fnp.de* könnte Sie auch interessieren: 

Kind verliert Spielzeug in S-Bahn: Die Deutsche Bahn reagiert herzerwärmen

Ein kleiner Junge verliert in Frankfurt sein Lieblingsspielzeug in S-Bahn-Sitz. Die Deutsche Bahn (DB) reagiert zauberhaft. 

ICE während der Fahrt mehrfach beschossen - Polizei nennt Details

Kurz vor Mannheim nach einem Stopp in Frankfurt ist am Donnerstagabend ein ICE von außen schwer beschädigt worden. Die Ermittlungen haben nun bestätigt: Der Zug wurde beschossen.

"Brachiale Gewalt": IC komplett verwüstet

Gewaltorgie an einem Intercity im Frankfurter Hauptbahnhof. Die Polizei spricht von "brachialer Gewalt", der Schaden ist hoch.

Putzfrau findet Waffe in Mülleimer auf ICE-Toilette - Zugräumung, Großeinsatz

Große Aufregung am Samstagnachmittag am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens. In einem ICE wurde eine Waffe gefunden, von ihrem Besitzer gibt es zunächst keine Spur.

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare