+
Eine so ehrliche Bemerkung gibt es nicht alle Tage zu sehen.

Erklärung für fehlendes Paket

DHL-Bote: Nach diesem ehrlichen Geständnis kann ihm niemand mehr böse sein

  • schließen

Lieferverzögerungen oder nicht zugestellte Lieferungen kennen viele Menschen, die auf ihre Pakete warten. Doch mit diesem Grund für die Verzögerung rechnete wohl niemand.

  • Paketboten haben wahrlich keinen einfach Job.
  • Immer wieder werden Lieferungen nicht zugestellt oder verzögern sich.
  • Mit dieser ehrlichen Info eines DHL-Boten für die Verzögerung rechnete aber wohl niemand.

Unser Artikel vom 6. Januar 2020:

Genervte Kunden: Lieferverzögerungen bei DHL & Co. kommen immer häufiger vor

München - Wer kennt das Szenario nicht? Man bestellt etwas im Internet, sitzt zu Hause und wartet auf sein Paket. Stundenlang hockt man in seinem Wohnzimmer und kann es gar nicht erwarten, seine neuen Schuhe anzuziehen oder den gerade neu erschienenen Bestseller zu lesen. Man wartet und wartet - vergeblich. Denn es klingelt einfach nicht an der Tür.

Nach einiger Zeit macht man sich auf zum Briefkasten und findet darin einen Zettel des zuständigen Lieferdienstes vor. „Empfänger war nicht zu Hause, Paket konnte nicht zugestellt werden“ oder „Lieferung in Zustellung, Sie werden benachrichtigt, wenn Sie es im Paket-Shop abholen können“ sind dabei nur zwei Klassiker. Besonders ärgerlich ist es, wenn auf dem Zettel steht: „Paket konnte nicht zugestellt werden und wird an Absender zurückgeschickt.“ Zum Vergleich: Die Anzahl der Beschwerden über Paketdienste hat sich von 6.100 im Jahr 2017 auf 11.830 im Jahr 2018 fast verdoppelt, wie tz.de* berichtet.

So häufig etwas Derartiges passieren mag, handelt es sich trotzdem nicht um den Regelfall. Paketboten haben wahrlich keinen einfachen Job. Die Anzahl der Pakete steigt regelmäßig an, während die Zeit für die Zustellung dieselbe bleibt. Leider gibt es jedoch auch Boten, die keineswegs sachgemäß mit den Paketen umgehen.

Video: Beschwerden über Post- und Paketboten drastisch gestiegen

DHL-Paketbote nennt wahren Grund für Verzögerung

Die Lieferdienste haben für die Nachrichten extra vorgefertigte Formulare, um den Grund der nicht erfolgten Zustellung angeben zu können. Neben „Geschäft geschlossen“, „Kein Geld für Lieferung am“ oder „Adresse falsch/nicht gefunden“ haben die Paketboten auch die Möglichkeit, einen speziellen Grund für die Verzögerung anzugeben.

Doch so einen Grund sieht man wahrlich selten. Ein DHL-Paketbote hatte als Verzögerung für die Zustellung angegeben, dass er das Paket schlicht und einfach vergessen hatte. Sicherlich wenig zufriedenstellend, doch wenigstens ehrlich. Ob man da wirklich böse sein kann?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Zumindest ist er/sie ehrlich

Ein Beitrag geteilt von Best of Paketzusteller (@bestofpaketzusteller) am

Die User auf Instagram, wo es die Page „Best of Paketzusteller“ gepostet hat, sind sich in den Kommentaren einig: sie finden die Nachricht höchst belustigend. „Zumindest ist er/sie ehrlich“, schrieb die Seite selbst, versehen mit zwei lachenden Smileys.

Dass der Hinweis echt ist, bleibt natürlich unbestätigt. Es deutet aber auch nichts auf eine Fälschung hin.

Aktuell sorgt Hermes für Aufsehen. Der Zulieferer versucht sich an einem neuen lukrativen Modell, denn der zunehmende Onlinehandel bringt ein Dilemma mit sich: Viele Empfänger sind nicht zu Hause, wenn das Paket kommt.“

Ein Kunde postet ein Bild aus einem Supermarkt. Obwohl er Angst hatte, rausgeschmissen zu werden, forderten die User dennoch: „Mach es“. 

tf

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare