+
Feuer an Tankstelle in Eschborn

Falsch getankt

Frau will Autotank mit Staubsauger leeren - plötzlich steht alles in Flammen

Eine richtige Schnapsidee hatte eine Frau nahe Frankfurt. Sie wollte falschen Kraftstoff mit einem Staubsauger aus dem Tank entfernen.

Eschborn - Eine Frau hatte in Eschborn nahe Frankfurt ihren Wagen falsch betankt. Offenbar hatte sie sich in der Zapfsäule geirrt. Leider hatte sie anschließend eine fatale Idee. 

Mithilfe einer weiteren Person, versuchte sie den Kraftstoff wieder aus dem Tank zu bekommen. Dazu rollten die beiden das Auto zur Staubsaugeranlage der Tankstelle, um den Kraftstoff mithilfe eines Staubsaugers wieder aus dem Tank zu bekommen, berichtet die Polizei. Eine Idee, die auch tödlich hätte enden können. 

Verpuffung an Tankstelle: Großbrand

Wenig später standen aufgrund einer Verpuffung das Auto, der Staubsauger und ein Metallcontainer in der Nähe in Flammen. Für die Löscharbeiten musste die Hauptstraße gesperrt werden, der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Eine der beiden Personen wurde verletzt. ror

Die ganze Geschichte lesen Sie auf fnp.de*. 

Diese Artikel auf fnp.de* könnten Sie auch interessieren:

Feuer in Frankfurt: Rauch und Flammen im Dachgeschoss eines Hauses

Bei einem Brand in einem Gebäude im Frankfurter Stadtteil Rödelheim war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Frankfurter Ostend: Feuer in einer Lagerhalle der Firma Mandausch

Ein Wertstoffentsorgungsbetrieb im Frankfurter Ostend brannte. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Großer Brand auf Baustelle in Niederrad - Mensch aus Flammen gerettet

In der Nacht hat es auf einer Baustelle in Niederrad gebrannt. Eine Person konnte aus dem Feuer gerettet werden. Insgesamt waren 43 Einsatzkräfte und zwölf Fahrzeuge im Einsatz.

Brand in Gießen: Todesursache der Opfer steht fest

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in Gießen-Lützellinden ein Feuer ausgebrochen. Als der Brand unter Kontrolle war, fanden die Einsatzkräfte zwei Leichen in den Haus.

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare