Eiszapfen haben sich am 23.01.2016 in Frankfurt am Main (Hessen) nach einem Eisregen an einem Fahrradsattel gebildet.
+
Am Wochenende kann es in manchen Gebieten zum Zusammenbruch der Stromleitungen durch Eisregen kommen.

Eisregen und starker Wind

Extremes Wetter: Blackouts drohen - brechen Stromleitungen am Wochenende zusammen?

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Das Wetter in Deutschland wird seit einigen Tagen von konkurrierenden Luftmassen beherrscht. Laut einem Experten droht am Wochenende mancherorts Eisregen, der zu Strom-Blackouts führen könnte.

Stuttgart - In den vergangenen Tagen war das Wetter in Süddeutschland durch die milde Atlantikluft zwar verhältnismäßig warm, es gab jedoch auch immer wieder massiven Niederschlag in Form von Regen. Der Norden und Osten wurde dagegen von Kaltluft aus Skandinavien dominiert, die Minustemperaturen und viel Neuschnee mit sich brachte. Der Kampf der Luftmassen setzt sich laut Experten auch am Wochenende fort. In der Mitte des Landes, zwischen den beiden Strömungen könnte sich jedoch eine besonders gefährliche Lage bilden. Laut Meteorologe Dominik Jung ist dort mit massivem Eisregen zu rechnen, der über mehrere Stunden auf einen Ort fällt. Dadurch könnten beispielsweise Stromkabel deutlich schwerer werden und durch den starken Wind in Schwingung geraten. Dann droht ein Strom-Blackout durch reißende Kabel.

Wie BW24* berichtet, drohen Blackouts - brechen die Stromleitungen am Wochenende zusammen?

Das Wetter in der Landeshauptstadt Stuttgart (BW24* berichtete) ist aktuell mild und regnerisch. Am Wochenende soll es im Süden und Südwesten frühlingshafte Temperaturen haben. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare