Ein Schneesturm fegt über eine Landstraße in den Pyrenäen.
+
In Nordspanien wurde Donnerstagnacht ein Kälterekord von -35,4 Grad gemessen (Symbolbild).

Rekord für Iberische Halbinsel

Extremes Wetter stellt Rekord auf: „Kältehammer“ mit -35 Grad trifft Europa

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Das Wetter in Deutschland ist aktuell vergleichsweise kalt. Während sich die Temperaturen jedoch nah am Gefrierpunkt bewegen wurde ausgerechnet in Spanien ein Kälterekord geknackt - mit -35 Grad.

Léon - Extreme Temperaturen gibt es beim Wetter in Deutschland eher selten. Auch im europäischen Ausland und in kälteren Regionen wie Osteuropa und Skandinavien liegen die Werte aktuell bei wenigen Graden über oder unter dem Gefrierpunkt. In der spanischen Hauptstadt Madrid hat es dagegen aktuell Nachtwerte von bis zu -10 Grad. In Nordspanien, in der Provinz Léon, wurde Donnerstagnacht nun ein Kälterekord für die komplette Iberische Halbinsel geknackt. Eine Wetterstation maß eine Rekordtemperatur von -35,4 Grad.

Wie BW24* berichtet, stellt extremes Wetter einen Rekord auf - „Kältehammer“ mit -35 Grad trifft Spanien.

Laut einer Vorhersage sollen extreme Temperaturen Deutschland zum „Eiskeller“ machen - am Wochenende werden bis zu -15 Grad erwartet (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare