Florian Silbereisen wird das neue Gesicht der Castingshow „DSDS“ auf RTL.
+
Florian Silbereisen wird das neue Gesicht der Castingshow „DSDS“ auf RTL.

Castingshow

„Todesurteil“: Florian Silbereisen ersetzt Dieter Bohlen bei DSDS - Fans außer sich

  • Ines Alberti
    VonInes Alberti
    schließen

Die neue „DSDS“-Jury steht fest. RTL holt sich mit Florian Silbereisen ein weiteres prominentes Gesicht ins Portfolio. Das Netz ist empört.

Köln - Der Schlagerstar und Moderator Florian Silbereisen (39) gehört der neuen Jury bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) an. Der Geschäftsführer von RTL Television und TVnow, Henning Tewes, nannte im Interview der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Donnerstag, 24.06.2021) die Personalie: „Florian Silbereisen steht für bunte Familienunterhaltung.“ Er sei gegenwärtig der wohl größte deutsche Entertainer, „und wir freuen uns enorm, ihn bei RTL zu haben“. Der Name Silbereisen war im Zusammenhang mit „DSDS“ und als Nachfolger von Dieter Bohlen (67) vor Tagen schon in der Bild-Zeitung aufgetaucht.

Tewes nannte in dem FAZ-Interview weitere Jurymitglieder: „Dann haben wir den weltweit erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten in der Jury, den aber in Deutschland nur wenige kennen, weil er seit fast 30 Jahren in den USA lebt: Toby Gad.“ Zudem komme die Musikerin Ilse DeLange in die „DSDS“-Jury. Im März hatte RTL bekannt gemacht, dass es eine komplett neue Jury geben soll für die kommende Ausgabe, die 2022 ausgestrahlt werden wird. Damit ging auch nach fast 20 Jahren die Ära von Juror Dieter Bohlen bei „DSDS“ zu Ende.

Florian Silbereisen ersetzt Dieter Bohlen bei „DSDS“: Fans gespalten

Im Netz scheiden sich zu der Neubesetzung die Geister: Auf Facebook und Co. kommentieren Bohlen-Verfechter, dass es ohne den „Poptitan“ nicht dasselbe sei und sie „DSDS“ nicht mehr einschalten würden. „Es ist zum Mäuse melken... sorry aber das geht gar nicht. Ich habe bisher wirklich jede Staffel geguckt, aber nach Dieters Rauswurf nicht mehr. DIETER ist DSDS und niemand sonst“, schreibt ein Nutzer auf Facebook. „Damit ist DSDS für mich Geschichte“, macht eine Instagram-Nutzerin ihrem Ärger Luft.

Dabei scheint den Fans nicht nur übel aufzustoßen, dass Bohlen nach dem Verlassen der diesjährigen Staffel nicht mehr zu der Castingshow zurückkehrt, sondern auch durch wen er ersetzt wird. Florian Silbereisen „wäre besser auf dem Traumschiff geblieben“, findet ein Nutzer. „Ne, den Silbereisen tue ich mir nicht an. (...) Silbereisen geht gar nicht“, pflichtet ein anderer bei.

Ohne Bohlen scheinen treue „DSDS“-Fans der Show keine Erfolgsaussichten mehr zuzusprechen. Kommentare wie „Dann könnt ihr DSDS ja bald absetzen“ oder „Lächerlich, Good Bye DSDS“ häufen sich unter dem Facebook-Post mit der Ankündigung der neuen Jury. Eine Instagram-Nutzerin spricht sogar vom „Todesurteil“ für die Sendung.

„DSDS“ ohne Dieter Bohlen: Erfahrene Musiker in der Jury

Viele Nutzer äußern außerdem, dass sie Silbereiens Co-Juroren nicht kennen. Auch wenn Toby Gad als Person außerhalb der Musikszene nicht großartig bekannt sein mag, so dürften Songs, die er produziert hat, es doch beim ein oder anderen klingeln lassen: Er war etwa an „Big Girls Don‘t Cry“ von Fergie oder „All of me“ von John Legend beteiligt. Auch mit Beyoncé und Shakira hat der in München geborene Gad schon gearbeitet. Bei Ilse DeLange handelt es sich um eine niederländische Country-Sängerin, die im deutschen Fernsehen bereits 2020 bei „Let‘s Dance“ zu sehen und 2021 bei „Sing meinen Song“ zu hören war.

Daher scheinen manche Fans auch Hoffnung für „DSDS“ 2022 zu haben: „Endlich mal Leute die Ahnung von Musik haben“, schreibt etwa eine Nutzerin auf Facebook. „Gebt doch der neuen Jury erst mal eine Chance. Meckern könnt ihr immer noch. Klar der Dieter war eine Legende bei DSDS, aber nun hat er aufgehört und gut“, appelliert eine Nutzerin an die zahlreichen Kritiker.

Die Castings für die neue Staffel haben bereits begonnen. In Dortmund und Köln hatten Goldkehlchen bereits die Möglichkeit, ihr Talent vor der Jury unter Beweis zu stellen. (ial mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare