Ab dem 29. März ist es in Hessen mit dem Terminshopping erst mal wieder vorbei. Dann heißt es in den Geschäften wieder „Click and collect“. (Symbolfoto)
+
Ab dem 29. März ist es in Hessen mit dem Terminshopping erst mal wieder vorbei. Dann heißt es in den Geschäften wieder „Click and collect“. (Symbolfoto)

Corona-Lockdown

„Einzige Lösung“: City-Marketing unterstützt Bewerbung Fuldas als Modellregion

Drei Wochen lang durften die Einzelhändler in Hessen ihre Geschäfte unter strengen Auflagen öffnen. Ab dem 29. März ist es damit wieder vorbei: Statt „Click and Meet“ heißt es dann wieder „Click and Collect“. Hoffnung gibt den Einzelhändlern die Bewerbung Fuldas als Modellregion für eine Öffnungsstrategie.

Fulda - „Eine solche Öffnungsstrategie mit umfassenden Tests für alle, die einkaufen, ins Theater oder ins Restaurant wollen, ist die einzige Möglichkeit, langfristig aus dem Shutdown herauszukommen“, sagt Reginald Bukel (47), Vorsitzender des City-Marketings Fulda*. Das City-Marketing habe bei der Bewerbung Fuldas als Modellregion für eine Corona-Öffnungsstrategie* eng mit der Stadt Fulda zusammengearbeitet, berichtet Bukel.

„Die Infrastruktur für umfassende Corona*-Tests ist in Fulda mittlerweile gut aufgestellt“, argumentiert Bukel. Es gebe ausreichend Testzentren. Und mit einem negativen Testergebnis spreche nichts dagegen, shoppen, essen oder ins Theater zu gehen. „Ob diese Strategie dann funktioniert, werden wir sehen“, sagt der Vorsitzende des Fuldaer City-Marketings. Wenn nicht, müsse man andere Ideen entwickeln. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare