Attila Hildmann bei einer Demo.
+
Der Telegram-Account von Attila Hildmann wurde lahmgelegt.

Internet-Präsenz eingeschränkt

Gesperrt! Google und Apple legen Attila Hildmanns Telegram-Kanal lahm

Schluss mit Attila Hildmanns Hassbotschaften! Telegram hat offenbar den Kanal des Vegan-Kochs gesperrt. Ganz verschwunden ist er allerdings noch nicht.

Attila Hildmann verliert auch seine letzte große Bühne. Monatelang verbreitete er auf Telegram krude Verschwörungstheorien und Desinformationen rund um das Coronavirus und übermittelte seine von Hass geprägten Botschaften an seine rund 100.000 Follower. Doch damit ist jetzt Schluss, Attila Hildmann verliert sein wohl wichtigstes Sprachrohr.

Offenbar haben es Google und Apple geschafft, den Telegram-Kanal des Vegan-Kochs zu sperren, zumindest lässt sich sein Kanal auf iPhones und vielen Android-Geräten nicht mehr aufrufen.  Über die Desktop-Variante von Telegram ist Hildmanns Kanal weiter zu erreichen. Allerdings ist das für Attila Hildmann kein Grund, um die Verbreitung seiner Hassbotschaften einzustellen. Stattdessen eröffnet er kurzerhand einen Ersatz-Telegram-Account, um dort an seine Follower heranzutreten. Ob Telegram auch diesen Kanal sperrt, bleibt abzuwarten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare