Eine Gasflasche flog durch das Fenster eines Bestattungsunternehmens.
+
Eine Gasflasche flog durch das Fenster eines Bestattungsunternehmens.

Kampstraße

Mann wirft brennendes Tuch und Gasflasche in Bestatter-Büro - die Mordkommission ermittelt

In Gladbeck hat ein Mann ein brennendes Tuch und eine Gasflasche in ein Büro geworfen. Nun ermittelt die Mordkommission in dem kuriosen Fall.

Wie 24VEST.de* berichtet, soll der Mann am Donnerstag gegen 15.30 Uhr zunächst die Scheibe eines Büros eingeworfen haben. Anschließend warf er ein brennendes Tuch und eine Gasflasche durch das Fenster. Anschließend soll der Mann den Tatort verlassen haben.

In Gladbeck ermittelt nun die Mordkommission

Nach Informationen von 24VEST* soll es sich bei dem Büro um einen Bestatter handeln. handeln. Das Büro war zum Angriffszeitpunkt nicht besetzt - auch eine Explosion blieb glücklicherweise aus. Dennoch ermittelt nun die Mordkommission. 

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

rath

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion