1. Startseite
  2. Deutschland

Grundsteuer in Baden-Württemberg „nur noch Abzocke“ – Kommunen drehen an Preisschraube

Erstellt:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

Grundsteuer
Ein Abgabenbescheid für die Entrichtung der Grundsteuer liegt auf einem Schreibtisch. © Jens Büttner/dpa-zentralbild/dpa/Symbolbild

In Baden-Württemberg haben gleich mehrere Kommunen an der Grundsteuer-Schraube gedreht. Teurer ist es laut einer Studie primär in der Stadt Tübingen.

Tübingen – Teure Energiepreise, Kraftstoffe und Lebensmittel sind nur drei Gründe, weshalb viele Verbraucher in Deutschland ihren Gürtel enger schnallen müssen. Um die Bürger zu entlasten, wurden von der Bundesregierung eine Reihe von Entlastungen auf den Weg gebracht – etwa der Tankrabatt oder die Energiepauschale, die ab September ausbezahlt werden soll. Nicht ins Bild passt hier die angepasste Grundsteuer in vielen Kommunen in Baden-Württemberg.
BW24 berichtet, wo in Baden-Württemberg die Grundsteuer teurer wurde

In einer von der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) veröffentlichten Studie ist von Hebesätzen der Grundsteuer B die Rede, die in 13,4 Prozent der Kommunen in Baden-Württemberg angestiegen sind. Lediglich 0,3 Prozent der Kommunen hätten die Sätze stattdessen gesenkt, berichten die Studienautoren. Auf Facebook wird die Steuerpolitik der einzelnen Städte und Gemeinden im Südwesten scharf kritisiert – „Überall nur noch Abzocke“, textet etwa eine Nutzerin.

Auch interessant

Kommentare