1. Startseite
  2. Deutschland

"Mehrere Menschen begraben": Windhose sorgt bei Turnier für ein Dutzend Verletzte

Erstellt:

Kommentare

Eine Windhose richtete bei Gütersloh einen großen Schaden an. (Symbolbild)
Eine Windhose richtete bei Gütersloh einen großen Schaden an. (Symbolbild) © dpa

Ein schweres Unwetter zog über den Kreis Gütersloh. Plötzlich wurde ein Veranstaltungszelt von einer Windhose erfasst. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Gütersloh – Ein schweres Unwetter zog am Freitag (7. Juni) durch den Kreis. Dabei wurde ein großes Veranstaltungszelt in Langenberg-Benteler von einer Windhose erfasst. Es wurde mehrere Meter durch die Luft gewirbelt. Zwölf Menschen verletzten sich, berichtet owl24.de*.

Unwetter in Gütersloh: Windhose wirbelt Zelt durch die Luft

Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr während eines Pfingstturniers für Fußballmannschaften auf dem Sportplatz am Stukendamm. Plötzlich bildete sich eine Windhose, die das Zelt (8 meter x 12 Meter) erfasste und durch die Luft wirbelte. Bereits der DWD kündigte für Gütersloh an Pfingsten ein Unwetter mit Starkregen und Sturm an.

Der Vorfall geschah auf einem Sportplatz bei Guetersloh.
Der Vorfall geschah auf einem Sportplatz bei Gütersloh. © Google Maps (Screenshot)

Zwölf Verletzte müssen in Krankenhäuser in Gütersloh

Anschließend krachte es wieder zu Boden. Daraufhin wurden mehrere Menschen unter dem Zelt begraben. Dabei wurden insgesamt zwölf Menschen verletzt, einer von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in Gütersloh untergebracht.

Erst vor Kurzem rammte in Gütersloh ein Raser einen BMW. Dabei wurde ein Kind verletzt, berichtete owl24.de*. Außerdem krachte ein junger Autofahrer in Gütersloh gegen einen Streifenwagen. Dabei wurde ein Polizist schwer verletzt.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare