+
Ein 53-jähriger Mann ist nach einem Kokain-Fund in Innsbruck als Drogen-Lieferant identifiziert und in Hamburg verhaftet worden.

Vier Kilo Koks in Innsbruck gefunden

Wie im Krimi: Mit europäischem Haftbefehl gesuchter Kokain-Lieferant in Hamburg verhaftet

Ein mit europäischem Haftbefehl gesuchter Mann ist am Dienstag in Hamburg angetroffen und verhaftet worden. Nach einem Fund von vier Kilo Kokain in Innsbruck war der 53-Jährige als Drogen-Lieferant identifiziert worden.

Hamburg - Einen mit europäischem Haftbefehl gesuchten 53-jährigen Türken haben Polizeibeamte bereits am Dienstag in Hamburg-Wilhelmsburg verhaftet. Er wird verdächtigt, mehrere Kilo Kokain nach Innsbruck in Österreich geliefert zu haben. Das Rauschgiftdezernat ermittelt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Nach Kokain-Fund in Innsbruck: Drogen-Lieferant in Hamburg verhaftet 

Im April hatten österreichische Polizeibeamte in einem Parkhaus in Innsbruck vier Kilogramm Kokain sichergestellt. Nach intensiven Ermittlungen konnten die Fahnder den 53-Jährigen als Lieferanten identifizieren. In der Folge wurde der Mann mit europäischem Haftbefehl gesucht. 

Vier Kilo Kokain im Parkhaus in Innsbruck: Drogen-Lieferant hatte Anschrift in Hamburg 

Am Dienstag wurde der 53-Jährige nun in der Kirchdorfer Straße angetroffen und verhaftet. Die Durchsuchung seines Fahrzeugs und seiner Wohnanschrift in Hamburg-Harburg stellten die Fahnder nach Polizeiangaben ein Navigationsgerät, ein Einhandmesser, mehrere Mobiltelefone sowie 680 Euro Bargeld sicher. Der Mann wurde einem Haftrichter zugeführt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Meldungen

Hagel überrascht Autofahrer: Seat Ibiza stellt sich auf A27 quer - Mini-Fahrer kann nicht mehr bremsen.

Streit eskaliert: Männer verletzen sich mit Axt und Messer schwer - einer hat Granaten-Attrappe dabei.

Ein Unbekannter hat in Hamburg eine blinde Frau angefahren und ist geflüchtet – auch Zeuge entfernte sich vom Unfallort.

A1 bei Bremen: In Zusammenhang mit dem Straßburg-Attentäter haben Spezialeinsatzkräfte ein Französisches Fahrzeug gestürmt.

Ein Geldbote eines von Pizza-Lieferdienstes wurde in Hamburg überfallen - nun Polizei sucht einen unbekannten "Maler".

Beim Großbrand in einem Puten-Mastbetrieb verendeten tausende Tiere qualvoll.

Zwei Männer vereinbaren ein Date mit einer "16-Jähriger" - erst am Treffpunkt sehen sie, wer es ist.

Mann mit 3,34 Promille leugnet Brand gegenüber Polizei - und entgeht einer Katastrophe nur knapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare