+
Jörg Kachelmann spricht gern Klartext.

„Was die #Umweltsau-Oma noch wusste“

„Das große Dumm“: Jörg Kachelmann beleidigt auf Twitter - wegen Wäschetrocknen

Wetter-Experte Jörg Kachelmann teilt mal wieder auf Twitter ordentlich aus. Wegen einer Diskussion ums Thema „Wäschetrocknen“ echauffiert sich der Schweizer über seine ungebildeten Mitmenschen und bezeichnet sie als das „große Dumm“.

  • Wetter-Experte Jörg Kachelmann teilt erneut auf Twitter aus.
  • Auslöser für die hitzige Debatte war das simple Thema „Wäschetrocknen“ 
  • Der Meteorologe echauffiert sich über das „große Dumm“, wie er die ungebildeten Menschen nennt. 

München - TV-Moderator und Meteorologe Jörg Kachelmann (61) teilt via Twitter gerne aus und pöbelt nicht selten gegen zahlreiche Medien. Auch die Redaktion von Merkur.de beschimpfte er schon als „Deppenkollektiv“

Aktuell legt sich der Schweizer Wetterexperte mit seinen eigenen Followern auf Twitter an. „Das große Dumm“, so seine Wortwahl, sorgt für jede Menge Zündstoff auf seinem Account. 

„Trocknet Wäsche im Sommer schneller?“ - Simple Frage bringt Kachelmann in Rage 

Auslöser war eine Diskussion darum, wann Wäsche schneller trocknet. Einige Twitter-Nutzer waren der Ansicht, dass diese im Sommer schneller trocknet als im Winter, weil es wärmer ist. Tatsächlich kommt es aber auf die Luftfeuchtigkeit an, die im Winter oft niedriger ist als im Sommer. Dadurch trocknet Wäsche an einem kalten Wintertag nicht langsamer, sondern oft sogar schneller als im Sommer. Diese Zusammenhänge gehören für Jörg Kachelmann offenbar zum simplen Grundwissen, über das jeder verfügen sollte. 

Video: Vor einem Jahr kehrte Kachelmann ins Fernsehen zurück

Denn auf Twitter konnte er derart „ungebildete“ Wortmeldungen nicht unkommentiert stehen lassen: „Die weitgehende Abschaffung der naturwissenschaftlichen Bildung ermöglicht das große Dumm, das sich in den Kommentaren zeigt und das den Nährboden für all die Räubergeschichten in den Medien zum Thema ausmacht“, schrieb der Meteorologe. Und das war nur der Anfang zahlreicher weiterer wörtlichen Ohrfeigen. 

„Das große Dumm“ habe seiner Ansicht nach auch dazu geführt, „dass das Wissen weg ist, dass Wäsche im Winter bei trockener Luft und 0 Grad viel schneller trocknet als bei schwülen 30 Grad“, schreibt er zusammen mit den Hashtags „lasttweet“ und #Umweltsau-Oma, in Anspielung auf eine umstrittene Liedzeile des WDR-Kinderchors, die kürzlich für einen Eklat sorgte.  

Doch es bleibt erwartungsgemäß nicht der letzte Tweet von Kachelmann zu diesem Thema.

Schon zuvor hatte er angekündigt: „Zum letzten Mal, dann gebe ich auf ...“

Doch auch diesem Tweet folgten noch viele weitere Belehrungen des Schweizers.

Kachelmanns Twitter-Wut: Auslöser war Debatte um Australiens Buschbrände

Anlass für die Debatte um Hitze und Trockenheit waren anfangs die aktuellen Buschbrände in Australien und deren Ursache. Immer wieder wird die extreme Hitze in Australien irrtümlicherweise als Brandursache genannt. Tatsächlich ist aber die Trockenheit aufgrund der wenigen Regenfälle mitverantwortlich für die verheerenden Feuer.

Hier gibt es die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland. Für den Frühling 2020 gibt es bereits eine erste Wetter-Prognose der Meteorologen - und die ist extrem und besorgniserregend.

München leidet häufig an schlechter Luftqualität. Metereologe Jörg Kachelmann hat jetzt herausgefunden, dass diese sogar schlechter ist als im unter Bränden leidenden Australien.

va

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare