+
Stadt Kronberg muss Schaukeln abschaffen (Symbolbild)

Gerichtsurteil

Zu viel Gejohle und Gejubel: Stadt in Hessen muss Schaukeln abschaffen

Die hessische Stadt Kronberg muss wegen Lärmbelästigung Schaukeln abbauen - Anwohner hatten geklagt.

Kronberg - In der hessischen Stadt Kronberg bei Frankfurt werden jetzt die Schaukeln auf einem Spielplatz abmontiert. Der Grund: Anwohner hatten sich über den Lärm beschwert, geklagt und sogar vor Gericht Recht bekommen. 

Es war vor allem das Johlen und Jubeln der Jugendlichen, die in den Abendstunden die Schaukeln im Viktoriapark nutzten, das die Anwohner massiv gestört hatte. Deshalb sind sie vor das Verwaltungsgericht in Frankfurt gezogen. Und tatsächlich haben sie mit ihrer Klage Recht bekommen. Ein ungewöhnlicher Fall.

Anwohner hatten wegen Lärmbelästigung geklagt

Normalerweise werden sogenannte Immissionen von Kindergärten und Kinderspielplätzen von Gerichten als hinnehmbar eingestuft. Im Fall des Kronberger Viktoriaparks sieht die Sache allerdings anders aus. Denn dort fehlt die Altersbeschränkung. Er steht allen Bevölkerungsgruppen offen. 

Die ganze Geschichte über den Schaukel-Skandal lesen Sie auf fnp.de.*

Diese Artikel auf fnp.de könnten Sie auch interessieren:

Mann bedroht Frauen und Kinder auf Spielplatz mit Pistole - Großeinsatz der Polizei

Ein Mann dreht in Frankfurt durch: Auf einem Spielplatz bedroht und beleidigt er drei Frauen und ihre Kinder.

Schlangestehen an der Schaukel: Platz zum Spielen wird knapp

Langes Warten an Rutsche und Schaukel - auf Spielplätzen müssen sich Kinder oft in Geduld üben. Vor allem in Großstädten wird der Platz immer knapper. Kinder und Eltern erobern sich deshalb zunehmend die Straßen zurück.

Dreiste Diebe klauen 1000-Euro-Schaukel von Spielplatz

Super fiese Tat in Dieburg: Dort haben Diebe eine 1000-Euro-Schaukel von Spielplatz gestohlen - doch die Polizei ist ihnen auf den Fersen.

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare