+
Mysteriöser Fund im Wald: Jäger findet eine Schmuckschatulle (Symbolbild)

Rätselhafte Entdeckung

Jäger macht sensationellen Fund im Wald: Polizei veröffentlicht Fotos und formuliert Verdacht

Ein Jäger macht einen mysteriösen Fund im Wald in der Lüneburger Heide, und die Polizei steht vor einem Rätsel. Doch es gibt bereits eine Theorie.

  • Ein Jäger in der Lüneburger Heide machte einen seltsamen Fund im Wald.
  • Er brachte ihn zur Polizei. Doch die konnte auch nicht helfen.
  • Jetzt wurden Fotos des Fundes veröffentlicht.

Harburg - Die Szene könnte fast aus einem Märchen stammen: Ein Jäger geht in den Wald und findet dort einen Schatz. Doch was da Anfang März zwischen Lüllau und Reindorf bei Harburg (Lüneburger Heide) geschah, ist kein Teil eines Märchens. Und es gibt der Polizei ein so großes Rätsel auf, dass sie sich jetzt zu einem ganz anderen Schritt entschlossen hat, wie eine Polizeimeldung bekannt gibt.

Lüneburger Heide - Fund im Wald: Das hat der Jäger zur Polizei gebracht

Was der Jäger nach seiner Entdeckung im Wald zur Polizei brachte, ließ die Beamten wahrscheinlich nicht schlecht staunen. Er trug ein Schmuckkästchen bei sich, das nach Leder aussah. Und es war nicht etwa leer, sondern gefüllt mitKetten, Ringen und anderen Kostbarkeiten.

Diese Kette war auch im Fund.

Die Polizei konnte das Rätsel um den Fund nicht lösen und hat jetzt - zweieinhalb Monate später - Fotos dazu veröffentlicht. Sie dürften jetzt das Rätselraten in der Region anstoßen - und hoffentlich auch Aufklärung dazu bringen, wer hier sein Hab und Gut vermisst. Und die Person kann dann vielleicht auch die letzte Frage aufklären: Wie kamen die Schmuckstücke in den Wald?

Lüneburger Heide - Mysteriöser Fund im Wald: Die Polizei hat bereits eine Theorie

Wurde diese Schmuckschatulle etwa beim Spaziergang verloren? Hat jemand hier absichtlich einen Schatz versteckt - vielleicht für ein Spiel? 

Neben zwei Ketten zeigen die Aufnahmen der Polizei auch Siegelringe. Sie tragen die Initialen „WB“ und „UJ“. Gerade dies dürfte wertvolle Hinweise dazu liefern, wer die wahren Besitzer der Schatulle sind.

Einer der Siegelringe.

Indes ist die Theorie der Polizei zum Waldfund weder romantisch noch humorvoll: Auf der Harburger Polizeiinspektion vermutet man als Hintergrund etwas ganz anderes: „Möglicherweise wurde die Schatulle bei einem Einbruch erbeutet und durch die Täter mit den nicht verwertbaren Schmuckstücken im Wald entsorgt.“ 

Ein Verbrechen also - was weitere Spekulationen von Märchenfans und Krimifreunden beflügeln dürfte. 

Ein anderer Wald-Fund bringt die Polizei in Haan zum Grübeln - verriet sich der Täter schon zwei Tage später selbst?

Einen schockierenden Fund haben Wildschweine wohl in Mecklenburg-Vorpommern freigelegt*.

Nicht selten kann man bei Waldspaziergängen unvermutetes entdecken:

Doch in diesem Wald ist der Mensch nur Gast - im Norden Spaniens befindet sich ein Stück fast unberührte Natur:

kat

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare