+
Ein junger Handballer ist bei einem Unfall mit einem Zug bei Mainz ums Leben gekommen (Symbolbild).

„Wir werden dich nicht vergessen“

Handballer (17) stirbt bei tragischem Unfall - Verein mit emotionalem Abschied

  • schließen

Ein junger Handballer (17) stirbt nach einem Unfall mit einem Zug. Der Verein nimmt emotional Abschied. 

  • Tragischer Unfall bei Mainz
  • Junge (17) stirbt - er war begeisterter Handballer
  • Verein nimmt emotionalen Abschied

Mainz - Ein tragischer Unfall ereignete sich in Uhlerborn in der Nähe von Mainz. Ein 17-jähriger Jugendlicher war in der Nacht von Freitag auf Samstag (01.02.2020) auf den Weg von Uhlerborn nach Budenheim unterwegs. Er lief wohl aus noch ungeklärtem Grund in der Nähe der Gleise, wie die Polizei berichtet. 

Unfall bei Mainz: Zug erfasst Jungen - Polizei geht von tragischem Unfall aus

Auf den Gleisen wurde der Jugendliche dann von einem herannahenden Zug überfahren. Gegen zehn Uhr morgens entdeckte ein Lokführer die Leiche des Jungen.  „Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Hinweise darauf, dass es sich nicht um einen tragischen Unfall handelt“, teilte eine Sprecherin der Polizei Mainz am Mittwoch (05.02.2020) auf Nachfrage mit. 

Unfall bei Mainz: Verein veröffentlichen emotionales Statement auf Facebook

Der 17-jährige, der bei dem Unfall bei Mainz starb, war begeisterter Handballspieler. Er war A-Jugend-Spieler des Handball-Oberligisten DJK Sportfreunde Budenheim. Seine Vereinskollegen und Freunde bei dem Verein DJK Sportfreunde Budenheim veröffentlichten daraufhin ein emotionales Statement auf Facebook, er „war seit 2013 Teil unserer Handball-Gemeinschaft, unserer SFB-Familie“ und seine Teamkollegen haben ihn „nicht nur für sein außergewöhnliches sportliches Talent geschätzt, sondern vor allem für seine offene, freundliche und lebensbejahende Art.“ Zum Abschluss nehmen die Vereinskollegen noch emotional Abschied: „Wir werden Dich nicht vergessen!“

Zunächst sei der Unfall nur ein Gerücht gewesen, mittlerweile sei der Tod des geschätzten Spielers allerdings traurige Gewissheit, so der Verein. Die Sportfreunde Budenheim kündigten des Weiteren an, in der nächsten Zeit keine sportlichen Nachrichten auf Facebook mehr zu veröffentlichen. 

lur

Mainz: Weiterer Unfall mit Zug in der Vergangenheit

In Mainz ist ein Ford Transit mit einem Zug* zusammengestoßen. Vier Menschen werden leicht verletzt, darunter auch ein vierjähriges Kind. Es entstand zudem ein großer Sachschaden. Der Ford musste anschließend mit einem Kran abtransportiert werden. 

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion