+
Eine 75-jährige Oma fuhr mit dem Bus nach Hause - doch als sie ausstieg, wurde ihr Schreckliches angetan. 

Oma-Schläger

Oma steigt nichts ahnend aus dem Bus aus - doch die 75-Jährige ist nicht allein

Eine ältere Dame will nachts einfach nur nach Hause. Doch als sie aus dem Bus steigt, passiert Schreckliches. 

Marburg - Vergangenen Samstag (24. November) fuhr eine 75-jährige Oma nachts mit dem Bus von Marburg nach Dautphe (Marburg: Jäger bringt seinen Land Rover in die Werkstatt - Schock bei Blick unter den Wagen) nach Hause. Doch anstatt unversehrt zu Hause anzukommen, landete die Frau im Krankenhaus. Nun ermittelt die Polizei und sucht dringend nach Zeugen. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*

Marburg: Oma fühlte sich im Bus sicher

Es war bereits spät, als die 75-jährige Oma in Marburg (Marburg: Trucker am Steuer von 40 Tonnen Lkw - plötzlich passiert das Unglück) in den Bus stieg. Sie hatte rund 21 Kilometer und 47 Minuten Fahrtzeit vor sich, um nach Dautphe zu kommen. Das hessische Dautphe ist ein 2300-Seelendorf und ganze 110 Kilometer von Frankfurt am Main entfernt. Die älteren Damen fühlte sich völlig sicher und fuhr deshalb auch nach Mitternacht noch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln die nicht wenig weite Strecke nach Hause. Sie ahnte noch nicht, was ihr nach der Busfahrt passierten wird.

Dautphe gehört zur Großgemeinde Dautphetal im mittelhessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Marburg: Im Bus traf sie auf ihren Peiniger 

Die Seniorin stieg gegen Mitternacht in Marburg in den Bus. Es handelte sich um den letzten Bus, später fuhren keine Busse mehr. Wie die hessische Polizei in einer Meldung mitteilte, traf die Dame bereits im Bus auf ihren späteren Peiniger. Ob dieser gleichzeitig in Marburg einstieg oder später zustieg, ist nicht bekannt. Während der Fahrt soll es zwischen der älteren Dame und diesem jungen Mann zu einem Streit gekommen sein. Mehrere Gäste bemerkten die heikle Lage und griffen schlichtend ein. 

Marburg: Der Streit geriet außer Kontrolle 

Gegen 00.25 Uhr stiegen sowohl die Seniorin, als auch der junge Mann in der Gladenbacher Straße beim Kreisel in Dautphe aus dem Bus. Ob der Mann der Oma bewusst folgte, ist nicht bekannt. Nachdem der Bus weitergefahren ist, begann der Horror für die Seniorin. Der Streit soll auf der Bushaltestelle eskaliert sein. Der aggressive Mann soll die ältere Dame zu Boden geschmissen haben und soll auf sie eingetreten haben. Dann floh der Täter und ließ die verletzte Seniorin zurück. 

Laut Google Maps beträgt die Fahrtzeit mit dem Bus von Marburg nach Dautphe 47 Minuten. 

Marburg: Vom Täter fehlt jede Spur

Die verletzte Oma musste in das Krankenhaus Marburg (Pferd steht misshandelt auf Koppel - Polizei äußert schlimmen Verdacht) und dort behandelt werden. Laut Polizei sollen die Verletzungen nicht lebensgefährlich sein. Die Polizei sucht nun den Oma-Schläger auf Hochtouren. Von der Seniorin wurde der ihr nicht bekannte Mann als „circa 20-jährigen, gut gekleideten, Deutschtürken“ beschrieben. 

Der Grund der Auseinandersetzung ließ sich bislang noch nicht ermitteln. Die Zeugen, insbesondere die Fahrgäste des Linienbusses werden gebeten, sich mit der Polizei Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461/9295-0 in Verbindung zu setzen. Die extratipp.com*-Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Zwei Frauen wollen nur einen Kaffee trinken - doch plötzlich kommt ein Verrückter um die Ecke.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare