Impfpass
+
Ein Impfbuch mit den Feldern für die Impfung gegen Influenza (Virusgrippe).

Umfrage zeigt

Mehr als die Hälfte der Deutschen für die Impfpflicht

Die Politik positioniert sich klar gegen eine Impfpflicht. Doch die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist wohl dafür. Das ergab eine aktuelle Umfrage.

Hamburg – Das Impftempo hat sich deutlich verlangsamt. Das liegt mittlerweile aber nicht mehr am Impfstoffmangel – sondern an der Impfbereitschaft der Menschen. Mehr als die Hälfte der Deutschen sind mittlerweile durchgeimpft, mehr als 60 Prozent haben immerhin die erste Spritze gegen Corona bekommen. Und der Rest? Der will offenbar nicht. Denn in vielen Bundesländern können sich Menschen mittlerweile sogar spontan und ohne Termin impfen lassen*.

Anreize für die Corona-Impfung wurden mehrfach diskutiert und verworfen. Auch eine Impfpflicht lehnt die Regierung ab. Doch wie sieht es die Bevölkerung? Laut einer aktuellen Umfrage von Civey für den Spiegel sprechen sich über die Hälfte der Deutschen für eine Impfpflicht aus. Die genauen Ergebnisse der Umfrage zur Impfpflicht* lesen Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare