Mysteriöser Erdrutsch verschlingt Waldweg in Hessen
+
Mysteriöser Erdrutsch verschlingt Waldweg in Hessen.

Experten ratlos

Mysteriöser Erdrutsch verschlingt Waldweg in Hessen

Experten stehen vor einem Rätsel: Auf einer Länge von 35 Metern ist ein Wanderweg in Hessen abgesackt. Der Erdrutsch ist einfach mysteriös.

Wölfersheim - In einem Wald in der Wetterau hat sich die Erde aufgetan und auf 35 Metern einen Waldweg verschlungen. Fast 2,5 Meter tief sackte der Boden stellenweise ab. Wie es zu dem mysteriösen Erdrutsch in dem bei Wanderern, Joggern und Radfahrern beliebten Waldstück nahe der Gemeinde Wölfersheim kam, ist nach Angaben von Markmeister Reiner Dieffenbach vollkommen unklar. 

Hessentag 2018 in Korbach: Veranstaltungen, Tickets, Parken und Bands

„Seriös ist das nicht zu beantworten. So etwas habe ich noch nie erlebt“, sagte der Vorsitzende der Genossenschaft, der das rund 380 Hektar große Areal gehört, am Freitag. Zuvor hatten Medien über den Vorfall berichtet.

Menschen kamen den Angaben zufolge nicht zu Schaden. Vorsorglich wurde der Waldweg jedoch abgesperrt. Experten sollen den Graben nun untersuchen.

Ein Loch in der Ostseeautobahn A20 sorgte kürzlich für Schlagzeilen

Einen spektakulären Fund haben Arbeiter unter der Kathedrale von Goya (Argentinien) gemacht: Sie haben ein riesiges Loch nur wenige Meter vom Altar entdeckt. 

Das Wetter sorgt in Österreich, Südtirol und Italien für Ausnahmezustände. Heftige Schnee- und Regenfälle haben für Chaos gesorgt. Im Stubaital wurde ein Auto vom Schnee mitgerissen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare