+
Auf der B211 bei Oldenburg kam es zu einem schrecklichen Unfall, als ein LKW in den Gegenverkehr geriet

Sattelzug rast in Gegenverkehr

Albtraum-Crash: LKW kollidiert mit Auto und hinterlässt ein verstörendes Trümmerfeld

Auf der B211 bei Oldenburg ereignete sich ein dramatischer Unfall, als ein LKW frontal mit einem Auto zusammenstieß. Den Ersthelfern bot sich ein verstörender Anblick.

  • LKW gerät in den Gegenverkehr 
  • Auto und LKW werden jeweils in Graben geschleudert
  • PKW-Fahrer stirbt noch am Unfallort

Oldenburg/Niedersachsen - Wie nordbuzz.de* berichtet, ereignete sich am Montag, 4. Februar, gegen 16.40 Uhr auf der B211 bei Ovelgönne ein schrecklicher Verkehrsunfall. Auf schnurgerader Strecke geriet ein LKW in den Gegenverkehr - mit verheerenden Folgen. 

Frontaler Zusammenstoß zwischen Auto und LKW auf der B211 bei Oldenburg: Auto und Sattelzug schleudern in Graben

Die zerstörte Front des LKW

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 20 Jahre alter Mann aus Elsfleth auf der B211 aus Oldenburg kommen und in Richtung Brake fahrend, als ein entgegenkommender LKW aus bislang unbekannten Gründen in seine Fahrspur geriet.Der mit Beton beladene Sattelzug aus Litauen rammte den PKW frontal. Durch die Wucht der Kollision wurde das komplett zerstörte Auto des 20-Jährigen in einen Graben geschleudert.

Mehr News aus der Nähe von Oldenburg: In Aschendorf bei Papenburg in Niedersachsen griffen aggressive Schafe nahe Oldenburg Passanten an. Wie nordbuzz.de berichtet, wird gegen den Eigentümer wegen Körperverletzung ermittelt.

Unfall zwischen LWK und Auto: PKW-Fahrer verstirbt noch am Unfallort - Ersthelfern bietet sich verstörendes Trümmerfeld

Der deformierte PKW im Graben

Auch der Sattelzug, an dessen Steuer ein 40 Jahre alter Ukrainer saß, kam erst in einem Graben zum Stehen. Der PKW-Fahrer wurde in dem extrem deformierten Wrack schwer eingeklemmt und verstarb noch am Unfallort. Der Fahrer des Sattelzugs wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und erlitt einen Schock. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Ein ebenfalls furchtbarer Unfall ereignete sich in Bremen. Hier störten 40 Gaffer die Ersthelfer, sodass die Polizei zu drastischen Maßnahmen gezwungen war.

Tödlicher Unfall auf der B211 bei Oldenburg: Leiche des Autofahrers kann nicht vor Ort geborgen werden

Hier wird der Wagen des 20-Jährigen abtransportiert

Laut Nonstopnews konnte die Leiche des 20-Jährigen aufgrund der starken Verformung und der Lage des Wagens im Graben nicht vor Ort geborgen werden. Das Auto musste aufgeladen und zu einer Halle transportiert werden. Erst hier konnte die eingeklemmte Person von besonders erfahrenen Rettungskräften befreit werden. Für den Einsatz wurde die B211 bis 23 Uhr gesperrt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr News aus Oldenburg und der Region:

Teenager macht Zigarettenpause am Bahnhof Oldenburg - danach wird es sofort lebensgefährlich

Plötzlich bricht ein junger Mann im Ikea-Kassenbereich zusammen. Der Grund schockiert - und der 22-Jährige wusste zunächst gar nicht, was eigentlich passiert war.

Spektakulärer Unfall: Pferd dreht bei Autobahn-Fahrt durch - und die Hölle bricht los

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare