1. Startseite
  2. Deutschland

Silvester-Wetter: Extreme Kälte und Dauerfrost - Russisches Kältepolster mit -57 Grad rollt auf Europa zu

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Ein Radfahrer fährt in Stuttgart durch eine verschneite Straße.
Winter 2020: Phänomen in der Arktis könnte zu Wetter-Extremen führen (Symbolbild). © picture alliance/Michele Danze/dpa

Kurz vor dem Jahreswechsel ist das Wetter in Deutschland verhältnismäßig kalt. An Silvester bleibt es weitgehend frostfrei - die extreme Kälte steht allerdings schon in den Startlöchern.

Stuttgart - Der Mittwoch vor Silvester startet mit niedrigen Temperaturen im Plusbereich. Das Wetter in Deutschland wird aktuell von einem Tiefdruckgebiet über Mitteleuropa bestimmt, das milde Polarluft zu uns bringt. Am Morgen herrscht noch gebietsweise Bodenfrost - was auch zu glatten Straßen führen kann. Im Laufe des Tages nimmt der Frost jedoch immer weiter ab. Der Silvestertag wird zumindest am Morgen noch von Bodenfrost bestimmt, in den Höhenlagen kommt es immer wieder zu leichten Schneefällen. Ansonsten zeigt sich der letzte Tag des Jahres jedoch frostfrei, bei Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich. Ein Kältepolster über Russland steht bereits in den Startlöchern und könnte im Januar extreme Kälte und Dauerfrost bringen.

Wie BW24* berichtet, rollt ein russisches Kältepolster mit -57 Grad auf Europa zu und bringt extreme Kälte und Dauerfrost.

Mit Schnee in Stuttgart ist in diesem Jahr nicht mehr zu rechnen (BW24* berichtete). Schneefall ist in Deutschland vor allem in den Höhenlagen ab 600 Metern möglich. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare