1. Startseite
  2. Deutschland

Stuttgarter Studenten entwickeln App, die Heimweg von Frauen sicherer machen soll

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Aram Özdemir, Lara Pfisterer und Thomas Jonathan Weschle von Walking Buddies in Stuttgart.
Lara Pfisterer, Thomas Jonathan Weschle und Aram Özdemir (v.l.n.r.) wollen mit ihrer App „Walking Buddies“ den Nachhauseweg von Frauen in Stuttgart sicherer machen. © Instagram/walkingbuddies.de

Die App „Walking Buddies“ von drei Studenten aus Stuttgart soll Frauen sicher nach Hause bringen. Im Gespräch mit BW24 erklärt einer der Gründer die Hintergründe der Idee.

Stuttgart - Viele Mädchen und Frauen in Stuttgart fürchten sich vor Übergriffen in den Abend- und Nachtstunden. Für mehr Sicherheit in der Innenstadt möchte die Politik in Stuttgart ohnehin sorgen und veröffentlichte hierfür kürzlich ein erstes Konzept. Ebenso sei ein Waffenverbot für bestimmte Bereiche der Stadt geplant. Auch drei Stuttgarter Studenten wollen besonderes Frauen und Mädchen Sicherheit geben und arbeiten deshalb an einer besonderen App.
BW24* verrät, wie die App funktioniert, die den Heimweg von Frauen sicherer machen soll.

Aram Özdemir, Lara Pfisterer und Thomas Jonathan Weschle studieren an der Hochschule der Technik in Stuttgart. Im Rahmen eines Start-up-Programms haben sich die Studenten mit dem Thema Fußgänger beschäftigt und sind dabei auf die Idee für die App „Walking Buddies“ gekommen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare