Nach dem tödlichen Stoß in Mainz hat die Polizei einen 23-jährigen Mann festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.
+
Er soll einen 46-jährigen Mann in Mainz gestoßen haben, der an den Verletzungen verstarb. Die Polizei Mainz hat einen 23-Jährigen festgenommen. (Symbolbild)

Mainzer in U-Haft

Nach tödlichem Stoß in Mainz: 23-Jähriger in U-Haft

In Mainz wird ein Mann gestoßen und fällt auf dem Hinterkopf. Er verletzt sich schwer und stirbt später im Krankenhaus. Die Polizei Mainz kann einen Tatverdächtigen ermitteln. Der sitzt nun in U-Haft.

  • Ein 46-Jähriger wurde am 10.10.2020 in Mainz gestoßen und verletzte sich tödlich.
  • Die Polizei Mainz fahndete nach dem Täter des tödlichen Stoßes.
  • Ein 23-jähriger Mann aus Mainz konnte nach einer Fahndung der Polizei als mutmaßlicher Täter identifiziert werden.

Mainz – Am Samstag, 10.10.2020, wollte ein 46 Jahre alter Mann in Mainz die Busspur zwischen Schottstraße und Bahnhofsplatz überqueren. Dabei bekam er einen Stoß und stürzte. Nach Angaben der Polizei Mainz schlug er nach dem Stoß mit dem Hinterkopf auf. Dabei verlor er das Bewusstsein.

Tödlicher Stoß in Mainz: Erfolgreiche Fahndung der Polizei nach Zeugenaussagen

Nach dem Stoß in der Nähe des Hauptbahnhofes in Mainz kam der 46-Jährige ins Krankenhaus. Der behandelnde Arzt schätzte die Verletzung zu diesem Zeitpunkt als lebensbedrohlich ein. Im November starb der Mann dann im Mainzer Krankenhaus.

Der Täter konnte nach dem tödlichen Stoß fliehen. Zu Fuß lief er vom Hauptbahnhof in Mainz in Richtung Kaiserstraße davon. Nach ihm wurde gefahndet. Die Fahndung war jedoch schwierig, weil es zunächst gegensätzliche Zeugenaussagen gab. Mittlerweile war die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter des Angriffs in Mainz jedoch erfolgreich. Er konnte von Zeugen erkannt werden. Tatverdächtig nach dem tödlichen Stoß ist demnach ein 23-jähriger Mann aus Mainz.

Nach tödlichem Stoß in Mainz: Polizei nimmt 23-jährigen Mainzer fest - jetzt sitzt er in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft Mainz beantragte einen Haftbefehl gegen den 23-jährigen Mainzer, der vom Amtsgericht erlassen wurde. Nach „umfangreichen Maßnahmen“ konnte der mutmaßliche Täter am Mittwochnachmittag, 09.12.2020, von Beamten des Fahndungskommissariats verhaftet werden. Das teilte die Polizei Mainz am Donnerstag, 10.12.2020, mit. Anschließend wurde er einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Mainz vorgeführt, so die Polizei Mainz. Mittlerweile sitzt der 23-jährige Mainzer in Untersuchungshaft.

Eine weitere erfolgreiche Fahndung im Rahmen einer Ermittlung wegen eines versuchten Tötungsdelikts in der Nähe von Mainz* erfolgte am Montag, 07.12.2020. Ein 41-jähriger Mann konnte festgenommen werden, nachdem er einen anderen während eines Streits mit einem Messer angegriffen hat.

Im Februar 2020 kam es am Hauptbahnhof in Mainz ebenfalls zu mehreren Auseinandersetzungen*. Die Polizei hatte dort mehrere Einsätze. (Max Schäfer) *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare