1. Startseite
  2. Deutschland

Tödlicher Unfall: Fußgänger wird von Auto erfasst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

In Mainz wird ein 22 Jahre alter Fußgänger von einem Auto erfasst und tödlich verletzt.
In Mainz wird ein 22 Jahre alter Fußgänger von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. © KreutzTV

In Mainz will ein Fußgänger eine viel befahrene Straße überqueren. Ein Autofahrer kann nicht mehr bremsen und erfasst den 22-Jährigen. 

Mainz - Am Donnerstagabend (29. September 2022) ist es in Mainz zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 22 Jahre alter Fußgänger wurde dabei tödlich verletzt. Laut den Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 19.50 Uhr auf der Rheinallee im Mainzer Stadtteil Mombach auf Höhe des Kauflands.

Der 22 Jahre alte Fußgänger wollte auf dieser Höhe die Rheinallee überqueren. Wie die Polizei berichtet, musste er dazu über mehrere Leitplanken steigen. Ein 36-jähriger BMW-Fahrer, der stadteinwärts unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den jungen Mann auf der mittleren Spurt frontal.

Tödlicher Unfall: Rheinallee in Mainz muss stundenlang gesperrt werden

Der 22 Jahre alte Fußgänger blieb laut Polizei schwer verletzt auf der Straße liegen und wurde nach der Erstversorgung in eine Klinik nach Wiesbaden transportiert, erlag jedoch nach Angaben der Beamten kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Der 36 Jahre alte BMW-Fahrer sowie weitere Insassen des Autos und die Angehörigen des 22-Jährigen wurden durch die Notfallseelsorge betreut. Die Rheinallee musste für die Zeit der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme in Richtung Innenstadt für rund 3,5 Stunden voll gesperrt werden. Zur Beweisaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der den Unfallhergang klären soll. (msb)

Erst kürzlich kam es in Gießen zu einem schweren Unfall, bei dem ein Fußgänger tödlich verletzt wurde. Hier wurde ein 28-Jähriger von einem Auto erfasst.

Auch interessant

Kommentare