Auf dem Foto ist ein junger Mann zu sehen.
+
Der 21-jährige Jan-Henri R. aus Wiesbaden-Biebrich wird vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise.

Wiesbaden

21-Jähriger aus Wiesbaden verschwunden – Er könnte in hilfloser Lage sein

  • Cora Zinn
    VonCora Zinn
    schließen

Seit Sonntagabend (23.05.2021) wird der 21-jährige Jan-Henri R. aus Wiesbaden-Biebrich vermisst. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wiesbaden - Ein junger Mann aus Wiesbaden-Biebrich wird vermisst. Die Polizei Westhessen bittet um Mithilfe. Seit Sonntagabend (23.05.021) ist der 21-jährige Jan-Henri R. verschwunden. Der junge Mann wurde zuletzt am Sonntagabend zwischen 19 und 20 Uhr von seiner Mutter gesehen, als er das Haus verließ. Seitdem fehlt von Jan-Henri R. jede Spur. Seine Mutter meldete ihn am Montagvormittag (24.05.2021) bei der Polizei in Wiesbaden als vermisst.

  • Jan-Henri R. aus Wiesbaden-Biebrich ist etwa 1,85 Meter groß.
  • Der 21-Jährige ist laut Polizei sehr schlank.
  • Jan-Henri R. trägt schulterlanges braunes Haar. Das hat er vermutlich zu einem Zopf gebunden.
  • Er trug zuletzt einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine schwarze Hose.
  • Jan-Henri R. hat vermutlich einen schwarzen Rucksack mit roter Aufschrift „Puma“ dabei.

Die Polizei geht davon aus, dass sich Jan-Henri R. in einer hilflosen Lage befinden könnte und sucht seitdem nach ihm. Gesucht wird nicht nur in Wiesbaden, sondern auch im Rheingau-Taunus-Kreis. Im Bereich der nahe Rüdesheim gelegenen Burg Ehrenfels kam deswegen am Dienstag (25.05.2021) sogar ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Hinweise nehmen die Polizei Wiesbaden unter der Rufnummer 0611/3450 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Cora Zinn)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion