+
Ein Mann bietet eine Hausfliege auf Ebay-Kleinanzeigen an – Verkaufswert: 1 Euro.

Spaß oder ernst gemeint

„Sie ist geeimpft und sehr zahm“: User bietet kurioses Haustier auf Ebay an

Ernst gemeintes Angebot oder Spaß? Ein User aus Baden-Württemberg verkaufte ein Haustier auf Ebay-Kleinanzeigen – was erstmal nicht seltsam ist. Doch dabei handelte es sich um eine Fliege.

Widdern - Beim Durchforsten der Ebay-Kleinanzeigen findet man regelmäßig skurrile Angebote – manche sind lustig und unschuldig, manche schon beinahe illegal! Doch mit dieser Anzeige schoss ein User den Vogel – oder besser die Fliege– ab. Ob es sich dabei um ein echtes Angebot oder nur einen Spaß handelte, war allerdings unklar. Darüber berichtet HEIDELBERG24.de*

Mann bot Fliege auf Ebay-Kleinanzeigen an

Hausfliege – Preis: 1 Euro“ schrieb ein Händler am Montag (17. Juni) auf dem Portal des Online-Marktplatzes. Auf dem Artikelbild sah man ein unscharfes Foto einer grünen Schmeißfliege, die auf einem Finger saß. Als Art wurde nur „Weitere Kleintiere“ angegeben. Dass jemand eine Fliege auf Ebay-Kleinanzeigen verkaufte, war wohl so selten, dass der Verkäufer es nicht einstellen konnte. 

Biete hier eine äußerst wunderschöne und bläulich farbene Hausfliege an. Sie ist geimpft und sehr zahm. Dabei ist auch das Geschirr (Halsband,Leine) zum Spaziergehen. Selbstabholung erwünscht! Keine Verhandlung! Beachten Sie auch meine anderen Anzeigen“, schrieb der Nutzer, dessen andere Angebote alle seriös wirkten. Ein Geschirr gab es übrigens auf dem Foto nicht zu sehen.

Ein Mann bietet eine Hausfliege auf Ebay-Kleinanzeigen an – Verkaufswert: 1 Euro.

Der Verkäufer kam aus dem baden-württembergischen Widdern, welches die drittkleinste Stadt des Bundeslands ist. Ob es dort normal ist, Fliegen als Haustiere zu halten, lässt sich allerdings bezweifeln. Trotzdem hoffen wir, dass die Fliege ohne Namen ein besonders schönes neues Heim findet.

Weitere kuriose Angebote von Ebay-Kleinanzeigen

Schon in der Vergangenheit fiel Ebay-Kleinanzeigen durch solch kuriose Angebote auf. Anfang des Jahres verkaufte DM ein Mops-Klopapier, dass innerhalb von Tagen ausverkauft war. Auf dem Online-Marktplatz boten Händler das beliebte Produkt für hohe Preise an, während es auf HEIDELBERG24.de sogar verlost wurde. 

Bei der WM 2018 sorgte der Mannheimer Bierhersteller Eichbaum für einen Eklat. Sie druckten die Flagge von Saudi Arabien auf ihre Deckel – was dem islamischen Land überhaupt nicht gefiel. Schnell wurden die Flaschen aus den Läden genommen, weshalb die bereits gekauften zu Sammlerstücken wurden und am Ende auf Ebay landeten.

Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen. Mops „Edda“ wurde erst von der Stadt Ahlen gepfändet und dann auf Ebay verkauft. Am Ende wurde sogar die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. 

*HEIDELBERG24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

dh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare