Inhalt von Apple-Geräten doppelt sichern

Bei Sicherheitskopien von iPhone und iPad sollten sich Nutzer nicht nur auf Apples iCloud verlassen. Der Dienst legt zwar regelmäßig und automatisch ein Backup aller Geräteinhalte an. Im Notfall kann die Wiederherstellung damit aber sehr lange dauern.

Bei Sicherheitskopien von iPhone und iPad sollten sich Nutzer nicht nur auf Apples verlassen. Der Dienst legt zwar regelmäßig und automatisch ein Backup aller Geräteinhalte an. Im Notfall kann die Wiederherstellung damit aber sehr lange dauern.

Darauf weist die Zeitschrift „Mac & i” (Ausgabe 5/2015) hin. Besser ist es daher, zusätzlich unter iTunes eine lokale Kopie des Geräteinhalts anzulegen.

Starten lässt sich der Kopiervorgang über die Funktion „Backup erstellen” unter „Ablage” und „Geräte”. Zur Wahl stehen ein unverschlüsseltes oder ein verschlüsseltes Backup. Letztere Variante ist dabei klar besser, schreibt die Zeitschrift.

Erstens sind persönliche Daten damit besser geschützt, zweitens werden nur in einem verschlüsselten Backup auch Gesundheits- und Aktivitätsdaten gespeichert.

Nach dem Backup persönlicher Daten lohnt es sich außerdem, auf iPhone oder iPad gekaufte Musik, Apps und andere Inhalte in die Mediathek zu übertragen. Die Option dafür heißt „Käufe übertragen” und ist ebenfalls unter „Ablage” und „Geräte” zu finden.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare