+
„Fallout 3” soll modernisisiert unter dem Namen „Capital Wasteland” als Mod für „Fallout 4” zurückkehren.

Tüftler-Neuauflagen von „Fallout 3” und „Fallout New Vegas”

Fans von Bethesdas „Fallout 3” und Obsidians „Fallout New Vegas” können sich Hoffnung auf grafisch verbesserte Neuauflagen machen. Darauf deuten zwei Projekte aus der Modder-Szene hin.

Fans von Bethesdas „Fallout 3” und Obsidians „Fallout New Vegas” können sich Hoffnung auf grafisch verbesserte Neuauflagen machen. Darauf deuten zwei Projekte aus der Modder-Szene hin.

In einem Youtube-Video zeigen Modder erste Szenen eines erneuerten . Das Endzeit-Western-Rollenspiel von 2010 soll mit den technischen Mitteln des aktuellen „Fallout 4” nachgebaut werden. Erste Spielszenen zeigen bereits das in die Gegenwart gebrachte Fertigkeitensystem zur Modifikation der Spielfigur und die Rückkehr des Karmasystems, bei dem das Verhalten eines Spielers Einfluss auf sein Ansehen bei verschiedenen Fraktionen im Spiel hat.

Einen genauen Zeitplan für das Projekt nennen die freiwilligen Bastler auf ihrer Website noch nicht, dafür aber einige technische Details: Spieler müssen im Besitz einer Originalversion des Spiels sein, außerdem wird das Mod nur auf dem PC laufen.

Auch „Fallout 3” soll nach dem Willen computerkundiger Fans modernisisiert unter dem Namen als Mod für „Fallout 4” zurückkehren, wie berichtet. Ein Ankündigungsvideo zeigt das Capitol und Straßenszenen aus dem zerstörten Washington.

Wie die Entwickler auf ihrer Website erklären, sollen zunächst alle Inhalte des Originalspiels ohne die Erweiterungen und das Siedlungssystem von „Fallout 4” umgesetzt werden und nur für den PC verfügbar sein. Auch für die Neuauflage des erstmals 2008 veröffentlichten und rund fünf Millionen Mal verkauften „Fallout 3” gibt es noch keinen Veröffentlichungstermin.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare