Eintracht Frankfurt

Adlerauge: Dieses Team gehört einfach nach Europa

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eine ganz starke erste Halbzeit beschert der Eintracht den nächsten Sieg für Europa. Vor dem Spiel waren die Fans gespannt, wie die Mannschaft die Last-Second-Niederlage bei Borussia Dortmund wegstecken würde. Die Antwort darauf ließ nicht lange auf sich warten. Von Beginn an zeigte die Mannschaft von Trainer Niko Kovac eine überzeugende Leistung und ließ den Gästen aus Mainz eigentlich zu keiner Zeit eine Chance, etwas Zählbares mit an den Rhein zu nehmen.

Eine ganz starke erste Halbzeit beschert der Eintracht den nächsten Sieg für Europa. Vor dem Spiel waren die Fans gespannt, wie die Mannschaft die Last-Second-Niederlage bei Borussia Dortmund wegstecken würde. Die Antwort darauf ließ nicht lange auf sich warten. Von Beginn an zeigte die Mannschaft von Trainer Niko Kovac eine überzeugende Leistung und ließ den Gästen aus Mainz eigentlich zu keiner Zeit eine Chance, etwas Zählbares mit an den Rhein zu nehmen.

Bewundernswert ist das Selbstbewusstsein und die Moral der Truppe. Dass die Mannschaft nach dem Dortmund-Spiel einfach dort weitermachte, wo sie vorher aufgehört hatte, zeigt wie gefestigt sie ist. Die Mannschaft glaubt an ihre eigene Stärke und lässt sich auch von unglücklichen Rückschlägen nicht beeindrucken.

Natürlich war die SGE Favorit gegen die abstiegsgefährdeten Mainzer, aber trotzdem ist solch eine bärenstarke erste Hälfte kein Selbstläufer. Beeindruckend ist außerdem, dass Niko Kovac vier Änderungen in der Startelf vornahm und die neuen Spieler sofort ihre Leistungen abriefen. Es scheint einfach perfekt zu stimmen in der Mannschaft.

Selbst nach dem Seitenwechsel war die Eintracht die klar bessere Mannschaft, obwohl von den Gästen offensiv mehr kommen musste als in Durchgang eins. Mainz ist der Wille, das Ergebnis zu korrigieren, nicht abzusprechen. Die Qualität hat aber einfach gefehlt, um die Eintracht auch nur ansatzweise vor Probleme zu stellen. Im Gegenteil: die Mainzer hatten noch Glück, dass Luka Jovic nicht genau genug zielte und eine Reihe guter Chancen vergab.

Deadline-Day in der Bundesliga: So hat Eintracht Frankfurt in den letzten Jahren eingekauft

Mit dieser Leistung hat sich die SGE einmal mehr für Europa empfohlen. Die Europa League scheint greifbar nahe, aber wieso sollte es nicht noch mehr werden? In der momentanen Form ist den Adlern wirklich alles zuzutrauen, sogar die Champions League. Was vor einem Jahr noch noch völlig utopisch schien, könnte in einigen Wochen Realität werden. Es wäre der verdiente Lohn für harte und konzentrierte Arbeit, die seit er Ära Kovac/Bobic geleistet wird. Zu gönnen ist es nicht nur der Mannschaft und den Verantwortlichen, sondern auch den Fans, die Woche für Woche alles geben auf den Rängen und die es verdient hätten, nächste Saison Trips nach Madrid, Barcelona oder Manchester bestreiten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare