1. Startseite
  2. Eintracht

Ersetzt er Ndicka? Eintracht hat nächstes Frankreich-Talent auf dem Zettel

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Ist Loïc Badé ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt?
Ist Loïc Badé ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt? © IMAGO/Federico Pestellini

Eintracht Frankfurt könnte kurz vor Ende des Transferfensters noch einmal zuschlagen und einen Defensivspieler verpflichten.

Frankfurt – Die Transferphase neigt sich dem Ende entgegen und Eintracht Frankfurt war sehr aktiv diesen Sommer. Sportvorstand Markus Krösche hat es geschafft, den Kader für die Dreifachbelastung Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League gezielt zu verstärken. Unter den Neuzugängen sind namhafte Spieler wie Mario Götze und Lucas Alario. Doch auch auf der Seite der Abgänge tauchen Profis auf, die ihre Spuren hinterlassen haben bei der SGE. Filip Kostic schloss sich dem italienischen Top-Klub Juventus Turin an und Martin Hinteregger beendete seine Karriere.

Eintracht Frankfurt: Verlässt Ndicka den Klub noch?

In den letzten Tagen des Transferfensters könnte Eintracht Frankfurt einen weiteren Leistungsträger abgeben, denn seit geraumer Zeit gibt es zahlreiche Gerüchte um einen Abgang von Evan Ndicka. „Ich will grundsätzlich bei keinem Spieler in das letzte Vertragsjahr gehen. Verlängern sie nicht, tritt automatisch die Situation ein, dass wir verkaufen müssen. Es könnte schon sein, dass uns der eine oder andere verlassen wird“, sagte Krösche vor einigen Wochen zur Bild. Kostic, dessen Vertrag ebenfalls auslief, ist bereits weg.

Das Arbeitspapier von Ndicka läuft bis zum 30. Juni 2023 und eine Vertragsverlängerung ist offenbar kein Thema von Spielerseite aus. Eintracht Frankfurt würde den Innenverteidiger gerne jetzt zu Geld machen, bevor er den Verein im kommenden Jahr ablösefrei verlässt. Doch der Franzose will seinen Vertrag am Main erfüllen und dann zur neuen Saison zu einem anderen Klub wechseln, wo er aufgrund seines ablösefreien Transfers ein üppiges Handgeld einstreichen kann. Es bleibt spannend, wie sich die Personalie bis zum 1. September entwickelt.

Eintracht Frankfurt buhlt um Innenverteidiger aus der Ligue 1

Eintracht Frankfurt hat aber seine Hausaufgaben gemacht und ist auf einen möglichen Abgang von Evan Ndicka vorbereitet. Wie das Onlineportal fussballtransfers.de berichtet, zeigt die SGE großes Interesse an Loïc Badé. Der Innenverteidiger kostete vor einem Jahr 17 Millionen Euro, als ihn Stade Rennes vom RC Lens verpflichtete. Der 22-Jährige kam mit großen Erwartungen nach Rennes, konnte diese aber nicht komplett erfüllen - trotz der immensen Ablöse gehört er nicht zu den gesetzten Spielern.

Stade Rennes wäre offenbar zu Verhandlungen über einen Transfer von Loïc Badé bereit. Die investierte Ablöse von 17 Millionen Euro wird der französische Klub aus der Ligue A aber nicht wieder einnehmen können. Für Eintracht Frankfurt könnte der Abwehrmann zu einem echten Schnäppchen werden, wenn er seine vorhandene Qualität völlig ausschöpft. Bis Donnerstag (1. September) hat Sportchef Markus Krösche Zeit, den 22-Jährigen an den Main zu holen.

Unterdessen könnte ein Mittelfeldspieler Eintracht Frankfurt kurz vor Ende des Transferfensters noch verlassen. Sein Ziel ist Italien. Außerdem könnte die SGE in der Champions League auf Cristiano Ronaldo treffen. Grund ist ein bevorstehender Transfer. (smr)

Auch interessant

Kommentare