Aymen Barkok (r.) erhält bei Eintracht Frankfurt keinen neuen Vertrag.  (Archivbild)
+
Aymen Barkok (r.) erhält bei Eintracht Frankfurt keinen neuen Vertrag. (Archivbild)

Eintracht Frankfurt

Bittere Nachricht: Aymen Barkok muss Eintracht Frankfurt verlassen – Geht er schon im Winter?

Eintracht Frankfurt wird den Kader im Sommer erneut verändern. Ein Abgang ist jetzt schon bekannt geworden, denn ein SGE-Star erhält keinen neuen Vertrag.

Frankfurt - Eintracht Frankfurts Saison ist bisher ein Wechselbad der Gefühle. Erst schien gar nichts zu funktionieren, dann stabilisierte sich die SGE und belegt aktuell mit 18 Punkten den zwölften Tabellenplatz. Trotzdem wurden schon mehrfach die Rufe nach Verstärkung im Winter laut, Sportvorstand Markus Krösche wird sich bereits Gedanken gemacht haben, wo er im Winter noch nachbessern muss oder will.

Wie die Bild nun erfahren haben will, kommt es auf jeden Fall zu einem bitteren Abgang, denn spätestens im Sommer muss SGE-Star Aymen Barkok Eintracht Frankfurt verlassen. Laut des Berichts wird der Vertrag des Frankfurter Eigengewächses im Sommer nicht verlängert, dann wäre er ablösefrei zu haben. Es besteht also die Möglichkeit, dass Barkok die Eintracht bereits im Winter verlässt und der Verein noch eine kleine Ablöse für ihn bekommt.

Bittere Nachricht: Eintracht Frankfurt und Aymen Barkok gehen getrennte Wege

Die Entscheidung, dass Barkok Eintracht Frankfurt verlassen muss, reifte offenbar schon länger, wie die Bild schreibt. Demnach traf die sportliche Führung die Entscheidung bereits vor Barkoks Glanzauftritt gegen RB Leipzig, wo er nach seiner Einwechslung frischen Wind in die Mannschaft brachte. Die SGE konnte in letzter Minute noch zum 1:1 ausgleichen. Doch bereits die Woche drauf gegen Olympiakos Piräus lief es wieder nicht für Barkok, seitdem sitzt er nur noch auf der Tribüne.

Aymen Barkok genießt unter den Fans von Eintracht Frankfurt große Beliebtheit, da er bisher das letzte Eigengewächs ist, das es geschafft hat. Doch bereits unter Adi Hütter hatte er Probleme, wurde für zwei Jahre nach Düsseldorf verliehen. In der vergangenen Saison überzeugte Barkok dann immer häufiger, nach 28 Partien (zwei Tore, drei Vorlagen) in 2020/21 kam der Rechtsfuß in dieser Saison aber auf gerade einmal fünf Pflichtspiel-Einsätze und blieb dabei ohne Torbeteiligung.

Eintracht Frankfurt: Abgang von Aymen Barkok im Winter unwahrscheinlich

Der Abschied rückt also näher. Ein Abgang im Winter scheint unwahrscheinlich, da Aymen Barkok vom 9. Januar bis 6. Februar mit Marokko beim Afrika-Cup in Kamerun unterwegs und der Markt erfahrungsgemäß schwierig ist. Im Sommer wird er Eintracht Frankfurt dann ablösefrei verlassen müssen. (msb)

Gerüchten zufolge soll Eintracht Frankfurt an einem Offensiv-Star von Europa-League-Gegner Olympiakos Piräus interessiert sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare