+
Ronaldinho im Zweikampf mit Markus Pröll, ehemaliger Torhüter der Frankfurter Eintracht. Das Spiel der Ex-Profis ist für den guten Zweck.

Eintracht Frankfurt

Benefizspiel: Ronaldinhos Team besiegt Eintracht-Stars

Brasiliens Fußball-Superstar Ronaldinho hat seine Mannschaft aus internationalen Ex-Profis bei einem Benefizspiel zum Sieg gegen eine Auswahl der Eintracht-Altstars geführt.

Der zweimalige Weltfußballer Ronaldinho hat sein Team "Ronaldinho and Friends" bei einem Benefizspiel in Frankfurt zum Sieg über Allstars von Eintracht Frankfurt geführt. Der 38 Jahre alte Brasilianer hatte unter dem Motto "A final celebration" selbst in die Arena geladen, etwa 20 000 Zuschauer sahen bei dem Spaßspiel am Samstag zu. Beim 5:4 seines Teams traf Ronaldinho, der von den Fans bei jedem Ballkontakt frenetisch gefeiert wurde, auch selbst. Die Einnahmen der Partie kommen hilfsbedürftigen Kindern zu Gute.

In Ronaldinhos Team hatten unter anderem Ailton, Rafael van der Vaart und Kevin Kuranyi mitgespielt. Für das Eintracht-Team liefen neben Kevin-Prince Boateng auch frühere Stars wie Uwe Bein auf. Boateng schnappte sich bei dem Spiel zwischendurch die Rote Karte von Referee Jürgen Jansen und zeigte sie einem Gegenspieler.

Die Begeisterung für Ronaldinho war so groß, dass sich vor Anpfiff etwa 50 Fans von ihren Sitzen auf den Weg zum Rasen machten, um ein Foto mit dem früheren Star zu ergattern. Der Brasilianer eilte in Trippelschritten in die Kabine - war pünktlich zum Anpfiff aber wieder da. Nach 86 Minuten wurde er unter dem Beifall der Fans ausgewechselt - danach war Schluss. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare