Verfahren

Bild: Eintracht-Profi Mascarell soll Kumpel nach Fahrerflucht gedeckt haben

Wie Bild.de berichtet ermittelt die Frankfurter Kriminalpolizei gegen Eintracht-Profi Omar Mascarell wegen Strafvereitelung. Mit Mascarells geleastem Mercedes GLE AMG 63 S soll es am 22.Oktober in Frankfurt einen Unfall-Sachschaden gegeben haben. Der Fahrer des Mascarell-Autos fuhr weiter, dies erfüllt den Tatbestand der Fahrerflucht.

Die Polizei ermittelte Mascarell als Halter des Fahrzeugs, der spanische Profi soll daraufhin den Vorfall zugegeben haben. Freilich soll er gar nicht selbst gefahren sein, sondern ein chinesischer Freund, der von Zeugen erkannt wurde. Laut Bild hat die Polizei nun zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen Mascarell wegen Strafvereitelung, gegen den Fahrer wegen Fahrerflucht. Grund für Mascarells angebliche Falschaussage soll gewesen sein, dass es nicht erlaubt war,  den Leasingwagen weiter zu verleihen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare