Charly Körbel (61) ist mit 602 Einsätzen, alle im Trikot der Frankfurter Eintracht, Bundesliga-Rekordspieler. Inzwischen schon traditionell erklärt er vor jedem Heimspiel die aktuelle Lage aus seiner Sicht.
+
Charly Körbel (61) ist mit 602 Einsätzen, alle im Trikot der Frankfurter Eintracht, Bundesliga-Rekordspieler. Inzwischen schon traditionell erklärt er vor jedem Heimspiel die aktuelle Lage aus seiner Sicht.

Eintracht Frankfurt

Charlys Blickwinkel: Einen Riesenschritt gemacht

Über Heidenheim will ich gar nicht mehr reden, da halte ich es mit unserem Trainer Niko Kovac: Hauptsache, wir sind weitergekommen, egal wie! Wir sind im Pokal noch dabei, mischen in der Liga weit oben mit: Das konnte vor der Saison so keiner erwarten. Über die gesamte Hinrunde gesehen können bei der alle sehr, sehr zufrieden sein, da haben wir fast alles richtig gemacht. Jetzt müssen wir schauen, dass wir das erhalten.

Über Heidenheim will ich gar nicht mehr reden, da halte ich es mit unserem Trainer Niko Kovac: Hauptsache, wir sind weitergekommen, egal wie! Wir sind im Pokal noch dabei, mischen in der Liga weit oben mit: Das konnte vor der Saison so keiner erwarten. Über die gesamte Hinrunde gesehen können bei der alle sehr, sehr zufrieden sein, da haben wir fast alles richtig gemacht. Jetzt müssen wir schauen, dass wir das erhalten.

Aber ich glaube, dass wir besser gewappnet sind als letztes Jahr und zumindest eine stabile Rückrunde spielen. Mit Mascarell, Fabián und Meier haben wir Joker in der Hinterhand. Spielerisch ist noch Luft nach oben, da kann uns vor allem Fabián sicher helfen. Kämpferisch und läuferisch gibt die Eintracht sowieso immer alles. Damit hat sie sich den Respekt der Konkurrenz verdient. Gegen uns spielt keiner gerne – das bekomme ich von meinen Freunden in der Bundesliga immer wieder zu hören, und das ist ein gutes Zeichen. „Das ist eine knochige Mannschaft“, hat Jupp Heynckes zum Beispiel anerkennend gesagt. Fredi Bobic und Niko Kovac sorgen dafür, dass wir ganz anders wahrgenommen werden. Die Entwicklung ist unglaublich gut, über das Sportliche hinaus: Der gesamte Verein hat einen Riesenschritt nach vorne gemacht, auch im Marketing. Ein großes Lob möchte ich da Axel Hellmann aussprechen. Er hat es geschafft, die große Sympathiewelle nach dem Pokalfinale auszunutzen.

2018 wird auch in dieser Hinsicht wieder ein spannendes Jahr, mit noch mehr Aktivitäten im Ausland. Außerdem beginnt der Bau unserer neuen Geschäftsstelle. Das Aushängeschild aber bleibt natürlich die Bundesliga-Mannschaft. Gespannt bin ich, wen wir im Pokal zugelost bekommen. Ich glaube ja, es geht gegen die Bayern. Jupp Heynckes hat sich gewünscht, noch einmal gegen uns zu spielen. Aber bitte bei uns zu Hause, dann können wir sie auch schlagen! 2017 war ein richtig gutes Jahr, auf vielen Ebenen. Ich freue mich übrigens auch sehr, dass ich so oft auf diese Kolumne angesprochen werde. Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr! Und mit dem Heimspiel gegen Freiburg am 13. Januar geht es ja auch schon bald wieder weiter.

Charly Körbel ist mit 602 Einsätzen, alle im Trikot der Frankfurter Eintracht, der Bundesliga-Rekordspieler. Der 63-Jährige leitet heute die Eintracht-Fußballschule und die Traditionsmannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare