+
ARCHIV - 28.11.2013, Frankreich, Bordeaux: Fußball, Europa League Girondins Bordeaux- Eintracht Frankfurt: 12 000 Fans von Eintracht Frankfurt reisten nach Bordeaux, und feierten in orange gekleidet ihre Mannschaft auf der Tribüne und machen das Spiel an der Atlantikküste zu einem halben Heimspiel. (zu dpa-Meldung: "Geisterspiel statt Fußballfest: Eintracht-Fans verpassen Marseille" vom 18.09.2018) Foto: Caroline Blumberg/EPA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ |

Pyrotechnik

DFB-Sportgericht belegt Eintracht Frankfurt mit 10.000-Euro-Strafe

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Eintracht Frankfurt mit einer Geldstrafe belegt. Grund ist das Abbrennen von Pyrotechnik durch Fans. Auch zwei andere Vereine müssen zahlen.

Der deutsche Pokalsieger Eintracht Frankfurt, Bundesligist VfB Stuttgart und Zweitligist 1. FC Magdeburg sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit Geldstrafen belegt worden. 

Allen drei Vereinen wurde unsportliches Verhalten der eigenen Anhänger vorgeworfen. So muss die Eintracht für das Abbrennen von Pyrotechnik 10 000 Euro zahlen. Stuttgart erwischt es mit 4000 Euro, weil ein Fan einen Freiburger Spieler bespuckt hatte. Die Magdeburger wurden mit 3000 Euro Strafe belegt, weil ihre Fans wiederholt Plastikbecher auf das Spielfeld geworfen hatten. 

Alle drei Vereine haben dem jeweiligen Urteil zugestimmt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare