Eintracht Frankfurt

Eintracht hat Sam an der Angel

  • VonStefan Swoboda
    schließen

Die

Die Frankfurter Eintracht steht vor einer spektakulären Verpflichtung: Nach Informationen der «Bild-Zeitung» sollen die Hessen sich mit dem FC Schalke 04 darauf verständigt haben, Mittelfeldspieler Sidney Sam zunächst für ein Jahr auszuleihen. Zudem soll sich die SGE eine Kaufoption für den 27-Jährigen gesichert haben. Der Schalker sei ein „interessanter Spieler, mit dem wir uns beschäftigen“, bestätigte Manager Hübner am Sonntag den Medienvertretern.

Sams Name geisterte in den vergangenen Wochen bereits einige Male durch die Mainmetropole. Jetzt scheint Bruno Hübner Nägel mit Köpfen gemacht zu haben. Angeblich sollen die Königsblauen sogar bereit sein, das halbe Gehalt des in Ungnade gefallenen Ex-Nationalspielers weiterzubezahlen. Erst vor einem Jahr hatte der S04 sich für rund 2,5 Millionen Euro die Dienste des offensivstarken Spielers gesichert. Sam kam auf Schalke allerdings nie richtig an, absolvierte gerade einmal elf Bundesligaspiele, ehe er am 32. Spieltag gemeinsam mit Kevin-Prince Boateng aussortiert wurde. Beide wurden vom Verein kurz darauf freigestellt.

Vor seinem missglückten Engagement auf Schalke schnürte er die Fußballschuhe für den Hamburger SV (51 Spiele / acht Tore), den 1. FC Kaiserslautern (59 Spiele /14 Tore) und Bayer Leverkusen (92 Spiele / 24 Tore). Auch in der Nationalmannschaft war er bereits am Ball. Bislang trug er fünf Mal den Bundesadler auf der Brust. In den Nachwuchs-Teams der deutschen Auswahl war er ab der U19 dabei. Seinen größten Erfolg feierte er am Betzenberg, wo er mit den «Roten Teufeln» 2010 Zweitliga-Meister wurde und damit den Aufstieg ins Fußball-Oberhaus perfekt machte.

Sam wäre nach Keeper Heinz Lindner (Wien), Abwehrspieler David Abraham (TSG 1899 Hoffenheim), Mittelfeldspieler Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen) und Stürmer Luc Castaignos (Twente Enschede) der fünfte Sommer-Neuzugang.  

(swo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare