Evan Ndicka (links) von Eintracht Frankfurt ist begehrt bei anderen Vereinen.
+
Evan Ndicka (links) von Eintracht Frankfurt ist begehrt bei anderen Vereinen.

SGE

Eintracht droht bitterer Abgang: Englischer Klub buhlt intensiv um SGE-Star

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt könnte im Sommer einen wichtigen Spieler verlieren. Ein Klub aus der Premier League will den SGE-Star unbedingt verpflichten.

  • Eintracht Frankfurt droht der Abgang eines Leistungsträgers im Sommer.
  • Der FC Arsenal zeigt Interesse an einem SGE-Star und will ihn in die Premier League holen.
  • Eintracht Frankfurt erwartet bei einem Verkauf eine hohe Ablösesumme.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt ist weiterhin auf einem guten Weg Richtung Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison. Die SGE rangiert auf Platz vier, den sie bis zum Ende der Saison halten muss, um die erste Teilnahme an der Königsklasse der Vereinsgeschichte zu schaffen. Dass es kein Selbstläufer wird, zeigen die letzten Spiele. Gegen Werder Bremen, den VfB Stuttgart und RB Leipzig gab es keinen Sieg und nur zwei Punkte für die Mannschaft von Trainer Adi Hütter. Die Konkurrenz von Eintracht Frankfurt um die internationalen Plätze ist aktuell aber ebenfalls nicht konstant und lässt regelmäßig wichtige Zähler liegen.

Eintracht Frankfurt: Ndicka im Fokus mehrerer Teams

Neben der Teilnahme an der Champions League ist auch der Kader für die nächste Saison bei Eintracht Frankfurt derzeit noch unklar. Die starken Leistungen einzelner SGE-Spieler sind auch anderen Klubs nicht verborgen geblieben. Sie werden versuchen, den ein oder anderen Profi von Eintracht Frankfurt im Sommer zu verpflichten. Einer dieser Kandidaten ist Evan Ndicka, der eine herausragende Saison spielt und dazu immenses Entwicklungspotenzial besitzt.

Bereits in den vergangenen Wochen und Monaten gab es immer mal wieder Gerüchte um ein Interesse von europäischen Top-Klubs an Evan Ndicka von Eintracht Frankfurt, konkret wurde bislang aber nichts. Das könnte sich nun ändern, denn der FC Arsenal macht scheinbar Ernst im Werben um den Verteidiger der SGE, wie „express.co.uk“ berichtet. Demnach haben die Londoner bereits erste Gespräche mit dem Berater von Ndicka geführt, um sich über einen möglichen Transfer nach der laufenden Saison auszutauschen. Weitere Vereine, die zuletzt Interesse an dem SGE-Verteidiger zeigten, sind Tottenham Hotspur und der FC Southampton.

Billig werden dürfte der 21-Jährige von Eintracht Frankfurt aber ganz sicher nicht, denn Ndicka hat derzeit einen Marktwert von 22,5 Millionen Euro – Tendenz steigend. Zudem besitzt der Verteidiger einen Vertrag bis 2023 und Eintracht Frankfurt hat keinen Druck, ihn bereits jetzt zu verkaufen. Der interessierte Klub müsste also tief in die Tasche greifen, um das Defensiv-Juwel im Sommer zu verpflichten.

Eintracht Frankfurt: Verpflichtung von Ndicka hat sich finanziell gelohnt

Evan Ndicka kam im Sommer 2018 vom AJ Auxerre, aus der zweiten französischen Liga, zu Eintracht Frankfurt. Der Preis für das große Talent lag damals bei etwa fünf Millionen Euro – eine Investition, die sich bereits jetzt gelohnt hat. Bei der SGE entwickelte sich Ndicka stets weiter, was vor allem auch daran liegt, dass Trainer Adi Hütter auf ihn setzt und er viel Einsatzzeit bekommt. Beim FC Arsenal wäre es schwieriger für den 21-Jährigen, auf die gleiche Spielzeit wie bei der SGE zu kommen. Für seine Entwicklung könnte es einen Rückschlag bedeuten, wenn er nach einem Wechsel vermehrt auf der Bank sitzen würde.

Unterdessen hat Eintracht Frankfurt ein Auge auf einen jungen Angreifer geworfen, dem eine große Zukunft vorausgesagt wird. Wird er der nächste Neuzugang der SGE? Eintracht Frankfurt hat in der Vergangenheit mit seinen Transfers auch häufig daneben gelegen. Von Martin Fenin bis Caio: Das sind die 15 größten Transfer-Flops der SGE. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare