Amin Younes sucht sich einen neuen Verein. Höchstwahrscheinlich wird die Türkei sein neues Zuhause.
+
Amin Younes sucht sich einen neuen Verein. Höchstwahrscheinlich wird die Türkei sein neues Zuhause.

Transfergerücht

Eintracht Frankfurt: Hickhack um Younes bald beendet? Verhandlungen mit neuem Verein laufen

  • Ares Abasi
    VonAres Abasi
    schließen

Das Kapitel Amin Younes bei Eintracht Frankfurt scheint kurz vor dem Ende zu sein. Ein Wechsel bahnt sich an.

Frankfurt - Amin Younes letztes Pflichtspiel für Eintracht Frankfurt war am 8. August 2021. Nachdem Trainer Oliver Glasner Younes ein letztes Mal beim Pokaldebakel in Mannheim (2:0) eingesetzt wurde, fanden beide Parteien keinen Weg mehr zusammen. Seitdem gibt es viele Wechselgerüchte um den ehemaligen Nationalstürmer. Jetzt soll es im Winter so weit sein.

Laut SPORT1 steht Younes „höchstwahrscheinlich“ vor einem Wechsel in die Türkei. Die Verhandlungen laufen noch, ein Deal ist jedoch noch nicht fix. Einen konkreten Verein nennt das Portal dabei nicht. Italienische Vereine bemühten sich ebenfalls um eine Zusammenarbeit mit dem Eintracht-Spieler. Ein Vertrag mit FC Genua kam indes nicht zustande. Auch einige Bundesligavereine waren an dem Spieler interessiert. Doch im neuen Jahr wird es wohl die Türkei werden. Neben der Eintracht ist auch der SSC Neapel in den Gesprächen involviert. Bei dem Verein steht Younes noch bis 2023 unter Vertrag. Die Leihe soll bei der Eintracht abgebrochen und bei einem neuen Verein fortgesetzt werden.

Eintracht Frankfurt: Amin Younes Leihbasis endet

Younes kam in Oktober 2020 zur Eintracht, vorerst auf Leihbasis. Im Sommer 2022 hätte es die Möglichkeit eines Kaufes gegeben, dazu wird es jedoch nicht mehr kommen. In 28 Pflichtspielen hatte Younes vier Treffer und drei Vorlagen. Die Hoffnungen waren groß, doch die Beziehung findet ihr Ende. (aba)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare