Andre Silva von Eintracht Frankfurt. (Archivfoto)
+
Andre Silva von Eintracht Frankfurt. (Archivfoto)

SGE

Eintracht: Steht Andre Silva kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt verliert wohl seinen besten Stürmer. Andre Silva steht vor einem Wechsel zu einem europäischen Spitzen-Klub.

Frankfurt – Die Kaderplanung für die Saison 2021/22 läuft bei Eintracht Frankfurt und auf die Verantwortlichen der SGE kommt eine Menge Arbeit zu. Noch ist unklar, ob sich der Verein erstmals in der Vereinsgeschichte für die Champions League qualifizieren kann oder ob es lediglich zur Teilnahme an der Europa League kommt. Die Qualifikation für die Königsklasse des europäischen Fußballs wäre wichtig für die Eintracht, denn dann könnten Leistungsträger gehalten und spielstarke Profis von einem Wechsel an den Main überzeugen werden.

Eintracht Frankfurt: Andre Silva bei zahlreichen Top-Klubs auf dem Zettel

Ein Spieler, der im Fokus bei Eintracht Frankfurt steht, ist Andre Silva. Der Torjäger vom Dienst erzielte 25 Treffer in 29 Spielen – alle 100 Minuten gab es einen Silva-Treffer in der Bundesliga. Nur Robert Lewandowski vom FC Bayern München und Erling Haaland von Borussia Dortmund treffen noch regelmäßiger als der SGE-Angreifer. Die starken Leistungen wecken Begehrlichkeiten und zahlreiche Top-Klubs aus ganz Europa haben den Portugiesen auf dem Zettel. In der Winterpause soll bereits der FC Arsenal angefragt haben, zu konkreten Verhandlungen über einen Transfer kam es aber nicht.

Wie Sport1 nun berichtet, geht man bei Eintracht Frankfurt nicht mehr von einem Verbleib Silvas über den Sommer hinaus aus – selbst wenn die SGE tatsächlich die Champions League erreichen sollte. Die Zukunftspläne des Portugiesen sollen feststehen und dabei spielt Eintracht Frankfurt offenbar keine Rolle. Bild berichtet zudem, dass Borussia Dortmund den Stürmer gerne verpflichten würde, sofern Erling Haaland den BVB nach der aktuellen Saison verlässt. Um den Norweger gibt es seit längerer Zeit Gerüchte. Er wird mit Real Madrid und Manchester City in Verbindung gebracht.

Eintracht Frankfurt: Silva-Berater äußert sich zu möglichem Abgang

Borussia Dortmund ist nicht der einzige Verein, der um Andre Silva von Eintracht Frankfurt buhlt. Neben dem BVB sind auch Atlético Madrid, der FC Chelsea, der FC Barcelona und Tottenham Hotspur am Portugiesen interessiert. Silvas Berater gab kürzlich bei „Bild“ Auskunft zur Zukunft seines Klienten: „Natürlich werden zum jetzigen Zeitpunkt der Saison die Spekulationen nicht abnehmen, daran orientieren wir uns nicht. Andre ist total fokussiert und möchte mit der Eintracht unbedingt die Champions League Plätze sichern. Für alle anderen Themen stehen wir wie bisher im engen Austausch mit Fredi Bobic und Oliver Frankenbach“, so Hendrik Schauerte.

Bruno Hübner, scheidender Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt, äußerte sich vor einigen Wochen im Kicker zur Zukunft von Silva: „Andre ist intelligent und weiß, was er Eintracht Frankfurt zu verdanken hat. Er hat bei uns eine sensationelle Entwicklung genommen, das wird er sicherlich in seine Überlegungen einbeziehen. Die Champions League wäre ein großes Argument, ansonsten wird es sicherlich schwer, so einen Spieler zu halten.“

Unterdessen läuft der Vertrag von Gianluigi Buffon bei Juventus Turin aus. Der Torhüter-Legende ist angeblich auch bei Eintracht Frankfurt ein Kandidat. Eintracht Frankfurt steht außerdem kurz vor einem echten Transfer-Coup. Ein spanisches Top-Talent wird wohl im Sommer zur SGE wechseln. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare