Eintracht Frankfurt
+
Ein Ex-Spieler von Eintracht Frankfurt steht offenbar beim FC Bayern München hoch im Kurs. (Archivfoto)

SGE

„Macht extrem viel Spaß“ – Ex-Eintracht-Spieler steigt bei Bayern München auf

  • Tobias Utz
    vonTobias Utz
    schließen

Ein Ex-Spieler von Eintracht Frankfurt strebt eine große Karriere abseits des Fußballplatzes an. Bei Bayern München gibt es für ihn offenbar eine Führungsposition.

Update vom Dienstag, 09.03.2021, 14.30 Uhr: Pirmin Schwegler steht zahlreichen Medienberichten zufolge vor einem internen Aufstieg beim FC Bayern München. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt dürfte damit Marco Neppe beerben. Neppe steigt demnach zum Technischen Direktor auf. Neppe war einst Assistent von Michael Reschke, dem ehemaligen technischen Direktor des Rekordmeisters.

Schwegler, der heute 34 Jahre alt wird, pflegt offenbar einen engen Draht zu Neppe. Der Schweizer begleitete den kommenden Technischen Direktor des FCB einen Tag lang und wurde anschließend als Scout verpflichtet. Nun soll er mehr Verantwortung bekommen und den Bereich offenbar leiten, glaubt man einem Bericht des Sportmagazins „Kicker“. Vor einigen Wochen resümierte Schwegler die ersten Monate in München – und sagte gegenüber der schweizer Zeitung „Blick“: „Es macht mir extrem viel Spaß.“ Er lerne jeden Tag dazu und seine Aufgabe sei sehr spannend, so der 34-Jährige im Interview.

Erstmeldung vom Montag, 08.03.2021, 20.00 Uhr: Frankfurt/München – Der FC Bayern München plant offenbar eine Umstrukturierung hinter den Kulissen. Teil davon soll Medienberichten zufolge ein ehemaliger Spieler von Eintracht Frankfurt sein.

Pirmin Schwegler im Trikot von Eintracht Frankfurt im Jahr 2014. (Archivfoto)

Pirmin Schwegler, der für die SGE zwischen den Jahren 2009 und 2014 die Fußballschuhe schnürte, ist bei den Münchner als Chefscout im Gespräch. Das berichtet unter anderem der „Kicker“.

Eintracht Frankfurt – Wird ein Ex-Spieler der SGE Chefcout der Bayern?

Schwegler steht schon seit mehreren Monaten als Scout in den Diensten des Rekordmeisters. Der 33-jährige Schweizer soll bereits entscheidend bei einem Transfer der Münchner mitgewirkt haben, wie „tz.de“ berichtet.* Demnach beobachtete er Omar Richards vermehrt in England und sprach sich intern für eine Verpflichtung des 23-jährigen Abwehrspielers aus.

Pirmin Schwegler im Jahr 2014, als er Autogramme auf dem Trainingsgelände der SGE schrieb. (Archivfoto)

Neben seinem Engagement in Frankfurt spielte Schwegler unter anderem für Hannover 96, die TSG Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen. Seine Karriere beendete er im Herbst 2020 in Australien, bei Western Sydney, wo er gemeinsam mit Alex Meier spielte. (tu) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare