+
Frankfurts Mohamadou Idrissou bejubelt seinen Treffer.

SGE

Nun also doch: Eintracht Frankfurt holt Skandalprofi Idrissou zurück

  • schließen

Mohamadou Idrissou kehrt zurück nach Frankfurt. Er schließt sich Verbandsligist Rot-Weiss Frankfurt an. Doch auch für die Eintracht wird er wieder auflaufen.

Update, 21. Januar, 10.29 Uhr: Nun also doch: Mohamadou Idrissou wird wieder für Eintracht Frankfurt auflaufen - allerdings nicht für die Profis, sondern die Traditionsmannschaft, wie „Bild“ berichtet. Charly Körbel sagte zu Bild: „Mo hat uns geholfen, denn er war maßgeblich am Aufstieg 2012 beteiligt, jetzt helfen wir ihm.“

Mohamadou Idrissou spielt wieder in Frankfurt

Erstmeldung, 13. Januar, 10.37 Uhr: Frankfurt - Die Schlagzeilen um den ehemaligen Eintracht-Stürmer Mohamadou Idrissou reißen nicht ab. Im Dezember geriet er in Abschiebehaft, als er nach einer Rückreise von Deutschland nach Österreich festgenommen wurde. Er saß nach eigenen Angaben elf Tage im Gefängnis. Der Obmann des Viertligisten DSV Leoben, bei dem der 39-jährige Kameruner im Sommer einen Vertrag unterschrieben hatte, bestätigte das. Am 23. Dezember war der Albtraum dann zu Ende und er kam frei. „Ich werde nie wieder nach Österreich zurückkehren“, sagte der Profi zu „Bild“. „In der Zeit habe ich so viel Brot gegessen wie in 20 Jahren in Deutschland“, so Idrissou weiter. Der Grund für die Abschiebehaft war ein fehlendes Aufenthaltsvisum. Dies hätte mit der Vergangenheit des Spielers zu tun, Details wurden aber keine genannt. 

Mohamadou Idrissou: Rückkehr nach Frankfurt

Mohamadou Idrissou dazu: „Nur mein Pass war abgelaufen. Ich hatte allerdings auch einen neuen dabei, den wollte aber keiner sehen. Das hat kein Mensch verdient. So was macht man nicht in einem Rechtsstaat. Ich habe keine Gesetze überschritten, das macht mich unendlich traurig.“

In einem Interview mit der „BamS“ verriet der 39-Jährige: „Ich bin mittellos, habe kein Geld.“ Der Ex-Eintracht-Spieler ist nach eigener Aussage völlig pleite. Seine Erklärung dafür ist ganz einfach: „Glück im Fußball, Pech bei den Frauen.“

Jetzt wagt der Stürmer einen Neuanfang in Deutschland und schließt sich Verbandsligist Rot-Weiss Frankfurt an, wie der Verein auf seiner Homepage vermeldete. Für Mohamadou Idrissou ist es eine Rückkehr in die Mainmetropole: Zu Beginn seiner Karriere spielte er 2001 für den FSV Frankfurt, in der Saison 2011/12 auch für die Eintracht. Bei der SGE schoss er 14 Tore in 26 Einsätzen in der 2. Bundesliga.

Eintracht Frankfurt: Idrissou stand eine Saison im Kader

Mohamadou Idrissou kommt auf 139 Einsätze in der Bundesliga und 164 Einsätze in der 2. Liga, bei denen er insgesamt 95 Treffer erzielte. Zu seinen Stationen zählen neben dem FSV Frankfurt und der Eintracht auch der SV Wehen/Wiesbaden, Hannover 96, der MSV Duisburg, SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Kaiserslautern und der KFC Uerdingen in Deutschland. Für die Nationalmannschaft Kameruns absolvierte er 39 Spiele und erzielte sechs Treffer.

Derweil ist die Eintracht auch auf Stürmersuche. Im Gespräch ist ein Spieler aus Frankreich. Ebenfalls Interesse soll die SGE an einem Innenverteidiger aus Italien haben.

Von Sascha Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare