SGE

Eintracht Frankfurt peilt wohl Transfer von Verteidiger vom AC Mailand an

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurt bastelt am Kader für die neue Saison. Eine vakante Stelle: Hinten Links. Für diese Position könnte ein alter Bekannter vom AC Mailand in die Bundesliga wechseln.

  • Eintracht Frankfurt laut Medienbericht an Ricardo Rodríguez vom AC Mailand interessiert.
  • Auch Hertha BSC und TSG Hoffenheim haben ein Auge auf den Ex-Bundesliga-Profi geworfen.
  • Kommt es zu einem Dreikampf?

Frankfurt - Eintracht Frankfurt sucht Verstärkung für die neue Saison. Seit Mittwoch, 15.07.2020, ist das Tranferfenster in der Bundesliga offiziell geöffnet, die Gerüchteküche brodelt dementsprechend. Laut der „Bild“ könnte es in diesem Sommer zu einer Rückkehr kommen. Denn offenbar sucht Ricardo Rodríguez vom AC Mailand einen neuen Verein. Zu den Interessenten zählt offenbar auch Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt an Ricardo Rodríguez von AC Mailand interessiert

Mailand, Mailand, immer wieder Mailand. Erst am Mittwoch (15.07.2020) wurde gemutmaßt, ob die Rossoneri bei Eintracht Frankfurt wildern wollen und ein Auge auf ein Top-Trio der SGE geworfen haben. Aktuell wird die Eintracht nun mit der Verpflichtung von Rodríguez in Verbindung gebracht. Doch sie sind nicht der einzige Bundesligist, der ein Auge auf den 27 Jahre alten Verteidiger geworfen hat.

Denn offenbar sind neben Eintracht Frankfurt auch die TSG Hoffenheim und Hertha BSC an Rodríguez interessiert. Es könnte also zu einem Dreikampf um den 27-Jährigen kommen.

Ricardo Rodríguez extrem variabel – Ist er deshalb eine Option für Eintracht Frankfurt?

Rodríguez kickte von 2012 bis 2017 für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga, wurde mit dem Verein Vize-Meister und Pokalsieger. In 149 Bundesliga-Spielen wirkte Rodríguez damals insgesamt mit. Nach guten Leistungen des Linksverteidigers wechselte er zur Saison 2017/18 für rund 15 Millionen Euro zum AC Mailand, wo er nach Informationen der „Bild“ mittlerweile aber nicht mehr gefragt ist.

Denn nach zwei tollen Jahren verlor er im Sommer seinen Stammplatz in der Verteidigung an Theo Hernández, den Bruder von Bayern-Star Lucas Hernández. Im Winter folgte dann eine Leihe zur PSV Eindhoven. Die Holländer besaßen eine Kaufoption, die sie aber nicht zogen. Rodriguez kann neben seiner Stammposition als linker Verteidiger auch als Innenverteidiger oder links auf dem Flügel eingesetzt werden. Er ist also ein Allrounder mit Power, Offensivdrang und guten Flanken.

So jemanden könnte Eintracht Frankfurt gut gebrauchen. Vor allem, weil er laut des Berichts ein echtes Schnäppchen werden könnte. Angeblich will AC Mailand gerade einmal drei Millionen Euro für Rodríguez haben.

Rubriklistenbild: © AFP / ARIS MESSINIS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare